Rotöl

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: corinna, Priskja

Benutzeravatar
Maravillosa
Beiträge: 1777
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 18:37
Wohnort: auf'm platten Land

Re: Rotöl

Beitrag von Maravillosa » Freitag 28. Juni 2019, 08:37

Juchuuu!!! :sabber_2:
Es hat funktioniert! Nachdem ich beim ersten Mal die falsche Sorte gekauft habe (wer kann auch schon ahnen, dass es verschiedene Johanniskrautpflanzen gibt) :girlbeleidigt: und im letzten Jahr dann die Pflanze aus Samen gezogen habe... Vor gut einer Woche habe ich dann die Blüten in hellem Olivenöl eingelegt und seht her: Das Öl ist in der kurzen zeit schon tiefrot!!! Rechts daneben zum Vergleich ein neues Glas gestern Abend befüllt (kommen noch mehr Blüten in den nächsten Tagen dazu), jetzt brauche ich nur noch ein paar schöne Rezepte... :e020:
DSCN3551.JPG
DSCN3551.JPG (226.31 KiB) 1258 mal betrachtet
Jeder ist seines Glückes Schmied
Und nichts geschieht ohne Grund, meistens erschließt sich uns das aber erst später im Leben!


mit seifigen Grüßen

Maravillosa

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 34430
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Rotöl

Beitrag von Aconita » Freitag 28. Juni 2019, 10:41

Das sieht schon richtig gut aus! :sabber_2: Ich liebe den Geruch von Rotöl, gern auch mit Blutorange.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Kim
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 8. Juni 2019, 16:33
Wohnort: NRW

Re: Rotöl

Beitrag von Kim » Freitag 28. Juni 2019, 11:06

Maravillosa hat geschrieben:
Freitag 28. Juni 2019, 08:37
Juchuuu!!! :sabber_2:
Es hat funktioniert! Nachdem ich beim ersten Mal die falsche Sorte gekauft habe (wer kann auch schon ahnen, dass es verschiedene Johanniskrautpflanzen gibt) :girlbeleidigt: und im letzten Jahr dann die Pflanze aus Samen gezogen habe... Vor gut einer Woche habe ich dann die Blüten in hellem Olivenöl eingelegt und seht her: Das Öl ist in der kurzen zeit schon tiefrot!!! Rechts daneben zum Vergleich ein neues Glas gestern Abend befüllt (kommen noch mehr Blüten in den nächsten Tagen dazu), jetzt brauche ich nur noch ein paar schöne Rezepte... :e020:
Sieht toll aus!

Marianne
Beiträge: 1699
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 11:48

Re: Rotöl

Beitrag von Marianne » Samstag 29. Juni 2019, 15:06

Ich habe auch Rotöl angesetzt - dort, wo ich jetzt wohne hat es haufenweise wildes Johanniskraut - seit einer Woche steht es in der Sonne.

Jetzt habe ich gesehen, dass es graugrüne Schlieren unten am Boden hat...... Ich befürchte, dass das Schimmel ist und ich das Ganze neu ansetzen muss. Blöderweise hatte ich erst im Nachhinein Aconitas Hinweis gelesen, dass Rotöl zu Beginn nur mit Gaze abgedeckt werden sollte und nicht luftdicht mit Deckel zuschrauben. :p020:

Weiss jemand von euch da Bescheid - Die Blüten habe ich in Mandelöl angesetzt.......
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Marianne
:smilie_girl_274:

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
TiniB
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 21:32

Re: Rotöl

Beitrag von TiniB » Mittwoch 3. Juli 2019, 23:47

Habe heute auf dem Weg vom Garten nach Hause
noch ein paar Johanniskrautblüten gepflückt. Das ist mein erstes selbstgemachtes Rotöl ... freue mich schon drauf. Hab einfach ne Nylonsocke über das Glas gezogen. Die Blüten schwimmen jetzt in Bio-Olivenöl.
Das Kraut ist ja jetzt fast verblüht, hab mich aber gefreut noch was zu finden. Ich stand bis zur Hüfte im Gras und in (Un-)Kräutern. Da ist ja einiges in der Wildnis gewachsen, was ich demnächst noch genauer unter die Lupe nehmen muss .. :smileymania1:
Das einzige andere was ich auf Anhieb erkannt habe, war die Schafgarbe...
TiniB wünscht Euch Allen einen herrrlichen Tag :lesen-buch44:

Margit
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 18:46
Wohnort: Österreich/Almenland

Re: Rotöl

Beitrag von Margit » Donnerstag 4. Juli 2019, 22:29

Marianne hat geschrieben:
Samstag 29. Juni 2019, 15:06
Ich habe auch Rotöl angesetzt - dort, wo ich jetzt wohne hat es haufenweise wildes Johanniskraut - seit einer Woche steht es in der Sonne.

Jetzt habe ich gesehen, dass es graugrüne Schlieren unten am Boden hat...... Ich befürchte, dass das Schimmel ist und ich das Ganze neu ansetzen muss. Blöderweise hatte ich erst im Nachhinein Aconitas Hinweis gelesen, dass Rotöl zu Beginn nur mit Gaze abgedeckt werden sollte und nicht luftdicht mit Deckel zuschrauben. :p020:

Weiss jemand von euch da Bescheid - Die Blüten habe ich in Mandelöl angesetzt.......
Oje - da hast ja eine ganze Kombi die nicht so toll ist

Mandelöl und Sonne --> ranzt, bricht gerne bzw. ist Mandelöl für diesen Ansatz meines Erachtens nicht so toll obwohl ich sonst dieses Öl auch gerne mag (verwende es hier aber nicht als Ansatzöl)...
luftdicht verschlossen --> Feuchtigkeit kann nicht entweichen ---> Schimmel oder Schlieren entstehen....

Ich mache es immer so: Kraut antrocknen lassen, den Behälter die ersten Tage nicht verschließen und nur abdecken, öfters umrühren denn dann kriegt man die Restfeuchtigkeit des Krautes auch besser raus...

Im Grunde reicht es das Öl an einen warmen Ort zu stellen, Sonne muss nicht sein...

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 5544
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Rotöl

Beitrag von roseaufdemberg » Freitag 5. Juli 2019, 07:49

Margit hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juli 2019, 22:29
Marianne hat geschrieben:
Samstag 29. Juni 2019, 15:06
Ich habe auch Rotöl angesetzt - dort, wo ich jetzt wohne hat es haufenweise wildes Johanniskraut - seit einer Woche steht es in der Sonne.

Jetzt habe ich gesehen, dass es graugrüne Schlieren unten am Boden hat...... Ich befürchte, dass das Schimmel ist und ich das Ganze neu ansetzen muss. Blöderweise hatte ich erst im Nachhinein Aconitas Hinweis gelesen, dass Rotöl zu Beginn nur mit Gaze abgedeckt werden sollte und nicht luftdicht mit Deckel zuschrauben. :p020:

Weiss jemand von euch da Bescheid - Die Blüten habe ich in Mandelöl angesetzt.......
Oje - da hast ja eine ganze Kombi die nicht so toll ist

Mandelöl und Sonne --> ranzt, bricht gerne bzw. ist Mandelöl für diesen Ansatz meines Erachtens nicht so toll obwohl ich sonst dieses Öl auch gerne mag (verwende es hier aber nicht als Ansatzöl)...
luftdicht verschlossen --> Feuchtigkeit kann nicht entweichen ---> Schimmel oder Schlieren entstehen....

Ich mache es immer so: Kraut antrocknen lassen, den Behälter die ersten Tage nicht verschließen und nur abdecken, öfters umrühren denn dann kriegt man die Restfeuchtigkeit des Krautes auch besser raus...

Im Grunde reicht es das Öl an einen warmen Ort zu stellen, Sonne muss nicht sein...
meine Rede...ich lasse meine Öle im Kasten stehen die brauchen gar nicht auf die vielgepriesene sonnige Fensterbank
allerdings geht es mit Sonne viel schneller...

ich verwende immer frischgepflücktes Kraut gebe aber fast immer einen Teelöffel Salz mit ins Öl das bindet die Flüssigkeit und bleibt beim Filtern dann einfach mit den Kräutern im Filter hängen...

Benutzeravatar
Maravillosa
Beiträge: 1777
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 18:37
Wohnort: auf'm platten Land

Re: Rotöl

Beitrag von Maravillosa » Freitag 5. Juli 2019, 09:08

Ich habe meine Blüten jetzt einen Tag trocknen lassen (hoffe das reicht...), aber das mit dem Salz ist eine gute Idee! Muss ich mir merken!
Jeder ist seines Glückes Schmied
Und nichts geschieht ohne Grund, meistens erschließt sich uns das aber erst später im Leben!


mit seifigen Grüßen

Maravillosa

Mein Wichtelsteckbrief

Marianne
Beiträge: 1699
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 11:48

Re: Rotöl

Beitrag von Marianne » Freitag 5. Juli 2019, 10:38

Ich danke euch ganz herzlich für die Tipps. Das angesetzte Rotöl ist in den Müll gewandert und gleich gehe ich los und hole mir nochmals Blüten.

Diese werde ich nun einen Tag trocknen lassen, werde Olivenöl brauchen, etwas Salz reingeben und vorerst nur mit einem Küchentuch abdecken. Hoffentlich klappt es im zweiten Anlauf.

Mit dem Pflücken des Johanniskrauts hole ich mir auch gleich einen Wintervorrat an Mädesüss. Der blüht jetzt so schön.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Marianne
:smilie_girl_274:

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
TiniB
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 21:32

Re: Rotöl

Beitrag von TiniB » Donnerstag 11. Juli 2019, 19:55

Huhu,

meint Ihr, dass man jetzt noch Blüten pflücken kann ???? Vielleicht muss ich nochmal neu ansetzen
Hab heute morgen mein Ansatz vom Fensterbrett (Sonne) auf den Balkon in die Sonne gestellt ... Und was ist passiert ???
Von einem klaren orange-braunen Öl in ein trübbraune Flüssigkeit umgeschlagen :smilie_girl_270: :p020:
Sollte ich da vielleicht ein TL Salz reintun :smilie_denk_10: :smilie_denk_10: :smilie_denk_10: ?

Schlimmer geht´s nimmer, oder ?
TiniB wünscht Euch Allen einen herrrlichen Tag :lesen-buch44:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste