Oxymel

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: corinna, Priskja

LuzDari
Beiträge: 1602
Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 20:56

Oxymel

Beitrag von LuzDari »

Das ist jetzt nichts wirklich besonderes, aber ich freu mich grad wie Bolle, dass ich es in diesem Jahr wirklich geschafft habe, meine drei lieblingsblüten zu Oxymel zu verarbeiten. Irgendwie habe ich in den letzten Jahren immer mindestens eines verpasst....

von links nach rechts: Holunder (mit ein bisschen Rotklee und Schafgarbe), Linde (mit ein bisschen Cystus) und Mädesüss (eigentlich mit Echinacea, die aber noch nicht blüht)
4533A641-4801-4F4C-AB3E-117DBAF023C2.jpeg
4533A641-4801-4F4C-AB3E-117DBAF023C2.jpeg (125.35 KiB) 5521 mal betrachtet
Ich mache die Oxymel meistens im Verhältnis 3:1, also drei Teile Honig und 1 Teil Apfelessig und lasse die Blüten darin ca 3 Wochen ziehen.
Im letzten Jahr habe ich eines gemacht mit Mädesüss und Echinacea und ab dem Herbst jeden Tag dann ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Oxymel getrunken. Ich mag den Geschmack sehr gerne und deshalb habe ich mir jetzt gerade meinen Wintervorrat angelegt.... :c015:
liebe Grüße
Cornelia
Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Riki69
Beiträge: 1398
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 21:07
Wohnort: Niederösterreich

Re: Oxymel

Beitrag von Riki69 »

Klär mich doch bitte mal auf, was ist denn ein oxymel?
Liebe Grüße Erika
LuzDari
Beiträge: 1602
Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 20:56

Re: Oxymel

Beitrag von LuzDari »

Man nennt es auch Sauerhonig, eine Mischung aus Honig und Apfelessig.
liebe Grüße
Cornelia
Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
Minka
Beiträge: 1048
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 07:25

Re: Oxymel

Beitrag von Minka »

Oh, das hab ich dieses Jahr auch endlich mal gemacht. :smileymania1: Drin waren versch. Kräuter, Ingwer und Kurkuma (zur Stärkung des Immunsystems). Ich habe es auch in Apfelessig angesetzt, den Honig tu ich aber erst rein, wenn ich die Kräuter abgesiebt habe nach 3 Wochen Ziehzeit. Ich mach es auch im Verhältnis 3:1 Ich mag es als Erfrischungsgetränk, ein paar EL ins Wasser und trinken. Schmeckt anfangs ganz eigen, kommt aber auch drauf an, was für Kräuter und Blüten man drin hat. Oxymel ist ja super alt, diese Methode gibt es soweit ich weiss schon seit der Antike... Schön, dass es noch genutzt wird, ich dachte immer, das kennt man nur aus alten Kräuterbüchern, aber niemand macht es mehr. :smilie_happy_076:
Benutzeravatar
Riki69
Beiträge: 1398
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 21:07
Wohnort: Niederösterreich

Re: Oxymel

Beitrag von Riki69 »

LuzDari hat geschrieben:
Samstag 10. Juli 2021, 21:06
Man nennt es auch Sauerhonig, eine Mischung aus Honig und Apfelessig.
Alles klar, Danke für die Erklärung :smilie_girl_112:
Liebe Grüße Erika
Benutzeravatar
Jolly
Beiträge: 2518
Registriert: Donnerstag 20. Juni 2013, 10:20
Wohnort: Wienerwald

Re: Oxymel

Beitrag von Jolly »

Grad eben hab ich deinen Beitrag im anderen Thread über Oxymel gelesen und mich etwas informiert - und auf einmal sehe ich, dass du hier schon Genaueres schreibst.
Super - Danke!
(schade, dass der Holunder nicht mehr blüht)
Hobbitla
Beiträge: 942
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2020, 11:03

Re: Oxymel

Beitrag von Hobbitla »

...und wieder was gelernt!!! Danke dafür :smileymania1:
Liebe Grüße
Hobbitla :hallo:
All we have to decide is what to do with the time that is given to us
Benutzeravatar
Schnackeline
Admin
Beiträge: 28244
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 22:02
.: OHP-Königin
Wohnort: Im Norden ganz oben

Re: Oxymel

Beitrag von Schnackeline »

Minka hat geschrieben:
Samstag 10. Juli 2021, 21:23
Schön, dass es noch genutzt wird, ich dachte immer, das kennt man nur aus alten Kräuterbüchern, aber niemand macht es mehr. :smilie_happy_076:
Och, es kommt alles wieder. Das hypt doch gefühlt schon locker 2-3 Jahre, glaub ich.
Liebe Grüße Bine
Rezept "Je länger je lieber"
A keks a day keeps the stress away. :sabber_2:
Benutzeravatar
christa
Beiträge: 676
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 19:34
Wohnort: Oberösterreich

Re: Oxymel

Beitrag von christa »

Da ich ja selber Bienen habe und daher auch Honig mache ich auch Sauerhonig/Oxymel. Ich liebe Rosenoxymel. Einfach Duftrosen mit einer Mischung aus 3 Teilen Honig, 1 Teil guten Essig in ein Glas und dann einige Wochen stehen lassen. Schmeckt köstlich als Ersatz für Verdünnsaft. Pfefferminze ist jetzt im Sommer bei der Hitze herrlich erfrischend.
Liebe Grüße
Christa
Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 9893
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
.: Marathonsiederin
Wohnort: Wien

Re: Oxymel

Beitrag von Bärenfrau »

Danke, liebe Christa. Rosenoxymel klingt toll. Ich bin geistig irgendwie nur bei Früchten und Gewürzen hängengeblieben.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express
Antworten