Rotöl

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: corinna, Priskja

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 34430
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Rotöl

Beitrag von Aconita » Donnerstag 11. Juli 2019, 21:03

Durch die Sonne ist das Öl warm geworden und hat etwas Wasser aus den Blüten azfgenommen. Wenn es dann kühler wird, kann es das Wasser nicht mehr halten. Dann wird es trüb.

Wie lange steht das Öl schon? Waren die Blüten etwas angetrocknet?
Salz würde ich erst reinmachen, wenn du die Blüten rausfilterst. Jetzt macht das kaum Sinn. Lass den Deckel ab und spann ein Tuch drüber, damit die Feuchtigkeit raus kann.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
TiniB
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 21:32

Re: Rotöl

Beitrag von TiniB » Donnerstag 11. Juli 2019, 21:17

Aconita hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 21:03
Durch die Sonne ist das Öl warm geworden und hat etwas Wasser aus den Blüten azfgenommen. Wenn es dann kühler wird, kann es das Wasser nicht mehr halten. Dann wird es trüb.

Wie lange steht das Öl schon? Waren die Blüten etwas angetrocknet?
Salz würde ich erst reinmachen, wenn du die Blüten rausfilterst. Jetzt macht das kaum Sinn. Lass den Deckel ab und spann ein Tuch drüber, damit die Feuchtigkeit raus kann.
danke für die schnelle Antwort.
es steht seit dem 3. Juli und ich habe die Blüten ca. 3-4 Stunden anwelken lassen. Habe eine Nylonsocke drüber gespannt seit Anfang an.
Ist nicht wirklich viel an Öl. Falls es in die Hose geht, ist der Schaden nicht allzugroß.
TiniB wünscht Euch Allen einen herrrlichen Tag :lesen-buch44:

Benutzeravatar
TiniB
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 21:32

Re: Rotöl

Beitrag von TiniB » Freitag 12. Juli 2019, 15:55

Oh Mann ... ich glaube ich habe zu früh Panik geschoben.... :smilie_girl_004:
Hab das Glas gestern Abend noch in der Küche auf das Fensterbrett gestellt, heute morgen war es nur noch leicht trübe und nun ist das Öl wieder vollkommen klar... :smilie_denk_10:
TiniB wünscht Euch Allen einen herrrlichen Tag :lesen-buch44:

Benutzeravatar
Girasole
Beiträge: 2565
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 23:19
Wohnort: Schwabenländle

Re: Rotöl

Beitrag von Girasole » Samstag 20. Juli 2019, 00:27

Ich habe seit gestern auch mein erstes Öl angesetzt. Bin echt gespannt.
ciao, Steffi
Die Sonne ist das strahlende Gesicht des schönen Tages.
E. Kupke


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Isolde
Beiträge: 591
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2015, 09:43
Wohnort: Altmühltal

Re: Rotöl

Beitrag von Isolde » Sonntag 18. August 2019, 14:51

Mein Rotöl ist fertig - na ja es ist ehe ein "Rotölkonzentrat" es ist sehr dunkel geworden weil ich sehr viele Blüten hatte.

rotöl2.jpg
rotöl2.jpg (84.94 KiB) 432 mal betrachtet
Liebe Grüße
Isolde


Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Hille
Beiträge: 1353
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:30
Wohnort: Niederrhein

Re: Rotöl

Beitrag von Hille » Sonntag 18. August 2019, 16:56

Heute habe ich nach 6 Wochen Wartezeit mein Rotöl gefiltert. Es hat eine dunkelrote Farbe, das ist ja nicht ungewöhnlich...ABER der Duft ist so toll! Ich nehme sogar eine harzige Komponente wahr. Nun werde ich mich auf die Suche nach einem Rezept machen, in dem ich das tolle Öl verarbeiten kann, für Seife ist es zu schade!
Danke für all die Infos in diesem Thread!
PS
Ich hatte in Olivenöl angesetzt.
@Isolde: dein Öl hat doch eine sehr schöne Tönung, gefällt mir
Liebe Grüße Hille (jo)

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 34430
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Rotöl

Beitrag von Aconita » Sonntag 18. August 2019, 17:55

Der Duft ist toll! :smilie_girl_323: :smilie_girl_131: :smilie_girl_323: :smilie_girl_131: Passt gut mit Blutorange und Orange zusammen. Ich verwende es als Massageöl, aber auch als Grundlage für Heilöle und Heilsalben. Irgendwo hier steht ein Rezept für Beinwellbalsam oder -salbe.
Aconita

Lauge anrühren Kein Essig auf Laugenspritzer, Färben der Seife, Deorezept
Meine Seifen


Geduld ist die oberste Tugend des Seifensieders!

Benutzeravatar
Hille
Beiträge: 1353
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:30
Wohnort: Niederrhein

Re: Rotöl

Beitrag von Hille » Sonntag 18. August 2019, 18:09

Bei einem gekauften Öl habe ich diesen Duft nicht gehabt! Danke für deine Antwort, Aconita! Auf der Heilkräuter Seite stehen auch einige Tipps, wie man das Rotöl benutzen kann. Ein Großteil wird bei mir wohl auch pur verwendet werden!
Liebe Grüße Hille (jo)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste