Ringelblumen- oder Calendulasalbe

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: corinna, Priskja

Benutzeravatar
ditte
Beiträge: 10032
Registriert: Freitag 23. November 2012, 21:24
.: PÖ-Panscherin
Wohnort: Osnabrück

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von ditte » Freitag 25. August 2017, 19:15

Rosenöl habe ich dieses Jahr zum ersten Mal gemacht, ich habe es bisher direkt auf die Haut gegeben und es
als sehr angenehm empfunden.
In Seife werde ich die Auszugsöle wohl nur nach der Heißverseifung als ÜF-Öl geben.

Benutzeravatar
Herzeleid
Beiträge: 3137
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 11:15
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von Herzeleid » Samstag 26. August 2017, 07:19

Aconita hat geschrieben:
Freitag 25. August 2017, 09:36
Es ist schon besser den gesamten Blütenkopf zu nehmen, nicht nur die Zungenblüten. Aber wenn du genug Drin hast, müsstest du es rausriechen. Ich nehme immer Olivenöl. Die Farbe ändert sich da nicht, nur der Geruch.
Siehst du das konnte mir nie jemand beantworten. Ob man nur die Blüten oder die ganzen Köpfe nimmt. Ob das nun für Tee oder Ölauszüge wäre. Dashab ich auch nie in einem Buch gefunden oder im www. Steht meistens nur "Ringelblumenblüten". Aber ob damit nur die Zungen oder der ganze Kopf gemeint ist war nie so ganz klar für mich. Es hieß auch oft "Kommt auf die Blumen an die man ausziehen will" oder "Nur Blütenzungen ( gerade bei Calendula) wären die Luxusvariante. Ich wollte halt das Beste für mein Mazerat. :smilie_happy_076:
Wieder was gelernt, danke Aconita =)

Benutzeravatar
TiniB
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 21:32

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von TiniB » Donnerstag 11. Juli 2019, 21:44

Hab heute eine Ringelblumensalbe aus BioSonnenblumenöl-Mazerat, Bienenwachs, Kakaobutter und etwas Sheabutter gemacht.
Muss aber gestehen, dass mir die Ringelblumensalbe aus Schweineschmalz besser gefällt. Darum hab ich mir mit den restlichen getrockneten
Blüten noch mal ein Heißauszug mit Schmalz gemacht. Der stand jetzt 3 Stunden im Wasserbad (kleine Stufe). Wird dann morgen nochmal
erwärmt und dann gefiltert. Dann weiterverarbeitet als Salbe und mit Menthol und Kampher zu Fußcreme
TiniB wünscht Euch Allen einen herrrlichen Tag :lesen-buch44:

Benutzeravatar
Girasole
Beiträge: 3856
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 23:19
Wohnort: Schwabenländle

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von Girasole » Montag 28. Oktober 2019, 16:12

ich habe am Samstag nochmals Ringelblumen geerntet - die haben schöner und üppiger geblüht als den ganzen Sommer über, wo es nur heiß und trocken war.
Habe diese jetzt in Olivenöl, das ist schon ganz toll orange.

Und jetzt - Seife oder Creme ?
Hmmm…. Ich hab der Nachbarin Seife versprochen, und für beides reicht es vermutlich nicht, evtl. nur ein ganz kleines Döschen.... Heute morgen hab ich geschaut - die Ringel sind hinüber, ist auch nasskalt und bäh..... also keine weitere Ernte möglich.

Das Rezept mit Shea, Kakaobutter, Bienenwachs etc. gefällt mir sehr - ich habe ja ein ähnliches für meine Rosenkörperbutter kreiert. Wenn man das umwandelt.... :smilie_denk_10:
ciao, Steffi
Die Sonne ist das strahlende Gesicht des schönen Tages.
E. Kupke


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Maravillosa
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 18:37
Wohnort: auf'm platten Land

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von Maravillosa » Montag 28. Oktober 2019, 17:32

Girasole hat geschrieben:
Montag 28. Oktober 2019, 16:12
Heute morgen hab ich geschaut - die Ringel sind hinüber, ist auch nasskalt und bäh..... also keine weitere Ernte möglich.
Hallo Girasole,
falls Du noch Ringelblumen benötigst... ich habe auch gut geerntet dieses Jahr... ich hätte noch welche übrig!
Jeder ist seines Glückes Schmied
Und nichts geschieht ohne Grund, meistens erschließt sich uns das aber erst später im Leben!


mit seifigen Grüßen

Maravillosa

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Girasole
Beiträge: 3856
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 23:19
Wohnort: Schwabenländle

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von Girasole » Montag 28. Oktober 2019, 18:35

Danke fürs Angebot.
Getrocknete hab ich noch jede Menge. Mir ging's um frische, geerntet bei Sonnenschein.
:e020:
ciao, Steffi
Die Sonne ist das strahlende Gesicht des schönen Tages.
E. Kupke


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Maravillosa
Beiträge: 2240
Registriert: Montag 9. Februar 2015, 18:37
Wohnort: auf'm platten Land

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von Maravillosa » Montag 28. Oktober 2019, 19:08

OK, wenn ich jetzt frische ernte sind sie ja auch trocken wenn ich sie schicke... :a050:
Jeder ist seines Glückes Schmied
Und nichts geschieht ohne Grund, meistens erschließt sich uns das aber erst später im Leben!


mit seifigen Grüßen

Maravillosa

Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Girasole
Beiträge: 3856
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 23:19
Wohnort: Schwabenländle

Re: Ringelblumen- oder Calendulasalbe

Beitrag von Girasole » Montag 28. Oktober 2019, 19:24

Ja. Und ich habe geerntet und sofort in Öl, incl der Sonnenkraft. :smilie_happy_076:
Ich glaub dran.... Ob wirklich oder nicht, wer weiß....
ciao, Steffi
Die Sonne ist das strahlende Gesicht des schönen Tages.
E. Kupke


Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste