Rosskastanien

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Schnackeline, corinna

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 19389
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Rosskastanien

Beitrag von hüttelputz »

Liebe Aconita,

Darf ich fragen, wie Du für das Gel weiter verfahren bist?
Meine Auszuggläser (konnte 2x welche ansetzen) mit 38% oder 40% Vodka haben ihre Stehzeit erreicht.
Ich habe überlegt, ob da ausser Xanthan noch irgendetwas dazu muss? Wasser zugeben ist sicher verkehrt, da würde der Alkohol nicht mehr ausreichend konservieren, gell?
Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 10999
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
Wohnort: Wien

Re: Rosskastanien

Beitrag von Bärenfrau »

Ich würde den Auszug 1:1 mit Wasser oder einem Hydrolat verdünnen. Dann ist er immer noch ausreichend konserviert, aber nicht mehr so austrocknend. 3% Glyzerin schaden sicher auch nicht.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express
Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 19389
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Rosskastanien

Beitrag von hüttelputz »

:smilie_girl_112: ganz herzlichen Dank, liebe Bärenfrau!
Bei Cremes und Tinkturen hab ich einfach keine Erfahrung.
Ich werde das so machen, mit Hydrolat und Glycerin. Und vorher das Hydrolat abkochen!
Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 10999
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
Wohnort: Wien

Re: Rosskastanien

Beitrag von Bärenfrau »

Wenn das Hydrolat gekauft ist, dann brauchst du es nicht abkochen. Gekaufte H. sind entweder von selbst gut haltbar oder eh konserviert. Wenn es ein geselbertes ist, dann würde ich es zur Sicherheit machen.
Fang einmal mit 1% Xanthan an und schau, ob die Konsistenz passt. Am besten das Xanthan mit dem Glyzerin verrühren (das löst sich nicht) und dann bei laufendem Mixer in die Flüssigkeit rühren.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express
Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 19389
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Rosskastanien

Beitrag von hüttelputz »

:f010: danke, Du Hilfreiche :f010: so werde ich es machen.
Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 45204
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Rosskastanien

Beitrag von Aconita »

Da das Gel mit dem Rosskastanienextrakt gleichzeitig auch das Feuchtigkeitsgel unter der Sheasahne ist, kommen noch Feuchthalter hinzu.

Rezept
4 g Glycerin
1 Hyaluronkapsel 500 mg
0,5-0,7 g Natrosol (oder Xanthan oder Siligel)
dispergieren
37,5 g Rosskastanienextrakt (40%iger Auszugsalkohol)
4 g Urea
2 g d-Panthenol
50,5 g Hammamesliswasser oder abgekochtes Wasser

Ich gebe alles in einen desinfizierten 100 ml Airless-Spender und schüttele dann gut. Das ist grenzwertig :e020: Im 30er funktioniert das super, hier muss man schon heftig schütteln, bis es sich löst.
Aconita

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.
Albert Einstein


Kein Essig auf Laugenspritzer! Färben der Seife, Deorezept Konservierungsstoffe
Meine Seifen Pflegeschätzchen
Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 45204
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Rosskastanien

Beitrag von Aconita »

So, ich habe das Rezept noch etwas abgeändert und nur 30 g Rosskastanienextrakt genommen. Man merkt wohl die Saponine. Jedenfalls ist die Konsistenz viel flüssiger als vorher mit dem 70%igen Auszugsalkohol.
Aconita

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.
Albert Einstein


Kein Essig auf Laugenspritzer! Färben der Seife, Deorezept Konservierungsstoffe
Meine Seifen Pflegeschätzchen
Antworten