Spitzwegerichsalbe

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: corinna, Priskja

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Spitzwegerichsalbe

Beitrag von TausendSchoen » Mittwoch 20. Mai 2020, 18:10

Ich denke das ist für ein Stuft nicht fest genug .äwenn es warm wird ich habe damit ja schon Spitzwegerichdalbe im Döschen gemacht und auch schon die Original mit Ringelblumen so etwas von klasse.

Oh Ja Kabu mit Schoki Duft .

Ich war so froh wo meine leer war .

Ich bestelle mir nur noch Kanu ohne Duft !

LG
Melanie

Benutzeravatar
Firewitch
Beiträge: 2668
Registriert: Samstag 29. April 2017, 11:46
Wohnort: Am Ufer des Lech

Re: Spitzwegerichsalbe

Beitrag von Firewitch » Mittwoch 20. Mai 2020, 18:20

TausendSchoen hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 18:10
...Ich bestelle mir nur noch Kanu ohne Duft !

LG
Melanie
Ja, ich kann mir vorstellen, dass so ein Kanu nicht gut riecht... :c015:
Sorry, ich konnte nicht anders... :f010:
Grüße
Eva-Maria

"Glaube ist der Vogel, welcher singt, wenn die Nacht noch dunkel ist!"
Rabindranath Tagore


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Spitzwegerichsalbe

Beitrag von TausendSchoen » Mittwoch 20. Mai 2020, 18:22

Witzig :red3:

Kabu !!!! natürlich !

Blödes Handy.


LG
Melanie

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Spitzwegerichsalbe

Beitrag von TausendSchoen » Dienstag 2. Juni 2020, 22:36

Ich wollte mal Rückmeldung geben .

Ich habe mit meinem Spitzwegerich Oliven ÖL Auszug das Rezept von Aconitas Ringelblumensalbe gemacht und dabei nur das Ringelblumen Öl gegen das Spitzwegerich Öl getauscht .
Sonst alle anderen Zutaten auch so genommen .

Gerade musste ich Testen mich hat so ne blöde Mücke im Garten gestochen .

Ich bin unverzüglich rein gegangen und habe von der Salbe drauf gegeben .

Es hat zwar paar Minuten gedauert bis es nicht mehr gejuckt hat.

Aber sonst bekomme ich immer richtige Beulen das ist dieses mal auch total ausgeblieben .

Ich bin begeister !!!

LG
Melanie

Akira
Beiträge: 1535
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:11

Re: Spitzwegerichsalbe

Beitrag von Akira » Sonntag 28. Juni 2020, 13:47

Kunstblume hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 11:51
Ich muss jetzt mal nachfragen: der reizmildernde, entzündungshemmende Wirkstoff im (Spitz-) Wegerich ist ja Aucubin, und das ist wasserlöslich. Also welche Stoffe zieht man genau im Mazerat heraus, die so gut in Euren Salben wirken? Klar, wenn noch ÄÖ Lavendel zugefügt wird, wie im Eingangspost, dann kann ich mir die Wirkung gut erklären. Aber welche lipopholen Stoffe gehen vom Spitzwegerich ins Mazerat über, hat da jemand Literatur zu? :smilie_girl_112:
Mit entsprechendem Wissen kann ich leider nicht dienen, aber dein Einwand hat ich auf eine Idee gebracht:
Neben dem Ölauszug habe ich auch einen Alkoholauszug angesetzt und heut habe ich beides gesiebt und zur Spitzwegerichsalbe ein wenig von der Tinktur dazu gegeben. Bei den Mengen habe ich mich an diesem Ringelblumernsalberezept orientiert. Ich habe noch ein klitzekleines Bisschen LL dazu gerührt, weil ich dachte, etwas Emulgator kann ja nicht schaden.
Wie sie wirkt, weiss ich halt noch nicht.
»Das Leben ist das schönste Märchen, denn darin kommen wir selber vor« Hans Christian Andersen
:h020:

Benutzeravatar
Kunstblume
Beiträge: 2474
Registriert: Freitag 21. August 2015, 10:10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Spitzwegerichsalbe

Beitrag von Kunstblume » Sonntag 28. Juni 2020, 15:00

Dann bin ich gespannt, was du über die Wirkung sagst.
Liebe Grüße, Nina
Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste