Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: Susa, bemike, corinna, Priskja

Benutzeravatar
Sommerpunkte
Beiträge: 2304
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 12:05
.: Marathonsiederin
Wohnort: bei der Puppenkiste ums Eck

Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von Sommerpunkte » Montag 5. April 2021, 12:24

Bisher hab ich nur meine schönen Seifen hier gezeigt, aber hier kommen zwei die weniger gelungen sind:

1. Verunglückte Tiere

Von meinem Mann habe ich zu Weihnachten zwei Tierformen bekommen, ein Froschkönig und eine Quitscheente hab mich sehr gefreut, und gleich Seifenleim erstellt, weil ich die Formen recht knifflig fand, wollte ich den Seifenleim möglichst noch flüssig haben - zu flüssig! Was soll ich sagen, ich hatte Laugennester drin. Ich hatte noch andere Tierformen mit dem Leim gefüllt, auch darin Laugennester. Damit es nicht nur hässlich grünbraune Seife wird, die Seifen nach Farben sortiert und jede Farbe einzeln eingeschmolzen und in eine Blockform geschichtet. Jedesmal Honig, einen Schluck PÖ (Wild Violett) und Überfettungsöl, sowie einen Klecks Joghurt dazu, ab in die Form. Alles in Hektik und frei Hand :smilie_girl_004: Ach ja, versucht, auch noch einen Swirl reinzupacken - ging aber nicht sonderlich. Die Seife blieb lange sehr weich (vermute vom vielen Honig) ist aber jetzt für die Haut wirklich schön, allerdings entspricht sie überhaupt nicht meinen ästhetischen Ansprüchen - das Stempelchen macht sie noch ein bisschen netter als sie ist:
verunglückte Tier.jpg
verunglückte Tier.jpg (60.16 KiB) 584 mal betrachtet
Kokosmilch, Sonnenblumenöl ho, Kokosöl, Distelöl ho, Kakaobutter, Rizinusöl, Jojobaöl, Honig, Joghurt, Kaolin, Salz, Zucker PÖ: Wild Violett und Gartenrose

2. Allzu wilde Galaxien

Ich mache aus den Spänen die beim Aufhübschen entstehen immer Seifenkugeln, da aber die Weihnachtsseifenproduktion sehr viele Seifenkugeln ergab, hatte ich jetzt viel zu viele Seifenkugeln.
Daher wollte ich sie als Planeten in galaktische Seifen versenken. Da sie unterschiedlichste PÖs hatten, habe ich den Seifenleim mit ÄÖs beduftet, die zu allen PÖs ganz gut passten:
Litsea, Limette, Rosmarin, Sandelholz, Patchouli, Teebaumöl ergaben eine feine Duftmischung.
Soweit so gut, hab gleich mehr Leim erstellt um noch eine kleine andere Seife daraus zu machen, mich aber vertan, ich brauchte doch den ganzen Leim um alle Planeten zu bedecken, musste schnell noch Aktivkohle in den Restleim schaufeln - ist vermutlich jetzt viel zu viel drin. Teilweise landeten die Planeten dann direkt über einander statt versetzt (ich zeige euch nur die schöneren Seiten :c041: :smilie_girl_004: ) Seife ist es geworden, wahrscheinlich auch keine schlechte, und dem ein oder der anderen gefällt sie vielleicht sogar - mir ist sie zu wild und zu heftig.
Galaktische Weiten.jpg
Galaktische Weiten.jpg (79.23 KiB) 584 mal betrachtet
Drin sind im Grundleim: Hafermilch, Kokosöl, Sonnenblumenöl ho, Schweineschmalz, Olivenöl, Avocadoöl, Rizinusöl, Lanolin anhydrid, Kaolin, Salz, Ätherische Öle, Parfümöle der diversen Seifenbälle aus der Weihnachtsproduktion.
Liebe Grüße
Beate

Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder, denn diese Biester singen immer wieder :a050:

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 38748
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von rokoud » Montag 5. April 2021, 12:25

beide gefallen mir, aber die Galaxien ist mein Favorit
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
morgainthefey
Beiträge: 862
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2020, 12:21

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von morgainthefey » Montag 5. April 2021, 12:33

Also ich weiß nicht, was du hast! Mir gefallen beide seeehr gut 🥰 Unsere Mädels und ich würde sie definitiv nicht vom Waschbeckenrand schubsen 😉
Strickerin, Häklerin, Gartenfee, Kräuterhexe und seit neustem auch noch vom Seifenvirus infiziert :p040:

**meine Seifchen**
**Wichtelsteckbrief**
***Seifenformen gesucht***

Benutzeravatar
Firewitch
Beiträge: 3298
Registriert: Samstag 29. April 2017, 11:46
Wohnort: Am Ufer des Lech

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von Firewitch » Montag 5. April 2021, 12:35

Bei der Entstehung des Universums ging es bestimmt auch nicht geordnet zu, da hast Du Dich also voll an den Plan gehalten. Und die Pfluftels geben der Seife einen prähistorischen Höhlenmalerei-Touch. Ich finde die Seifen - allen Widrigkeiten zum Trotz - durchaus spannend! :smilie_girl_021:
Grüße
Eva-Maria

"Glaube ist der Vogel, welcher singt, wenn die Nacht noch dunkel ist!"
Rabindranath Tagore


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Sommerpunkte
Beiträge: 2304
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 12:05
.: Marathonsiederin
Wohnort: bei der Puppenkiste ums Eck

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von Sommerpunkte » Montag 5. April 2021, 12:58

Bei der Entstehung des Universums ging es bestimmt auch nicht geordnet zu, da hast Du Dich also voll an den Plan gehalten.
Stimmt ein bisschen Tohuwabohu gehört dazu. :c041: (Hab mich damals beim Hebräisch lernen sehr gefreut, dass diese Wort aus der Schöpfungsgeschichte der Bibel stammt)
Liebe Grüße
Beate

Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder, denn diese Biester singen immer wieder :a050:

Benutzeravatar
SapoNette
Beiträge: 1950
Registriert: Montag 1. Juni 2020, 12:54
Wohnort: Südwesten

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von SapoNette » Montag 5. April 2021, 19:21

Bei dem Titel hab ich mich jetzt auf schlimmstes vorbereitet. Aber das blieb aus! Ich finde es eher löblich, dass du der Quitscheente und dem Froschkönig zu einem zweiten, gemeinsamen Seifenleben verholfen hast. :e020:
Die Galaxie ist sehr gut geworden, richtig wild finde ich sie gar nicht. Auf dem Stück ganz links sieht der blaue Seifenball fast aus, wie eine gezeichnete Erde. Blickwinkel vom Mond aus.
Viele Liebe Grüße sendet
Nette
Zum Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Sommerpunkte
Beiträge: 2304
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 12:05
.: Marathonsiederin
Wohnort: bei der Puppenkiste ums Eck

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von Sommerpunkte » Montag 5. April 2021, 22:39

Auf dem Stück ganz links sieht der blaue Seifenball fast aus, wie eine gezeichnete Erde. Blickwinkel vom Mond aus.
Ja, Nette, die gefällt mir auch recht gut, ich rätsle allerdings in welchem Quadranten der Planet daneben seine Bahnen zieht.

Vielen Dank ihr Lieben, ich seid zu nett.
Liebe Grüße
Beate

Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder, denn diese Biester singen immer wieder :a050:

Benutzeravatar
nauticMonster
Beiträge: 384
Registriert: Montag 21. November 2016, 08:13

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von nauticMonster » Montag 5. April 2021, 22:55

Also ich mag die auch beide. Die Tiere haben was herrlich naives und die Galaxien wirken so künstlerisch und so plastisch. Wundervoll!

Benutzeravatar
Ronja
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
.: Marathonsiederin
Wohnort:

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von Ronja » Montag 5. April 2021, 23:17

Die Kunst beim Seife sieden ist doch aich irgendwie, dass man sich - während der erste Plan zu scheitern droht - einen Plan B überlegt u dann auch noch was Ansehnliches rauskommt. Beate, das hast Du geschafft :smilie_girl_076: mir gefallen die prähistorischen Höhlenmalereien sehr gut :smilie_frech_053:

Ich bin übrigens mittlerweile auch am Seifenkugeln drehen u hab dabei heute schon gegrübelt, wie u was ich draus fabrizieren könnte :smilie_happy_077:
:6: Ich mach sie mir selbst...
...meine ganz persönliche Seifenoper
:badezimmer72:

Meine Seifen

Benutzeravatar
Annika
Beiträge: 1304
Registriert: Samstag 23. November 2019, 09:38
.: Marathonsiederin
Wohnort: Bremen

Re: Verunglückte Tiere und allzu wilde Galaxien

Beitrag von Annika » Montag 5. April 2021, 23:26

Mir gefällt die Idee, dass man so die Seifenreste verwenden kann! Und die Seifen sowiso!

Die Farben der 1. Seife passen total zu dem Tierchen - in der Kombination sieht es nach einer exakt so geplanten Schwedenpferdchen-Seife aus!
Und Galaxieseifen finde ich eh super! Vielleicht sollte ich auch mal irgendwann wieder eine machen.

Wie bewahrst du die Seifenkugeln auf, dass die nicht trocken werden? Sonst verbindet sich das ja leider immer so schlecht mit frischem Leim.
Liebe Grüße
Annika

I smile because i have absolutely no idea what's going on.

Meine Seifen
Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste