Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 452
Registriert: Freitag 2. März 2018, 17:10

Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von Freesie » Sonntag 11. Oktober 2020, 12:40

Ich habe ein Rezept für eine Peelingseife gesucht und gefunden Holzmehl-Handwaschseife von Inés Hermann.Diese Seife soll stark verschmutzte Hände von Öl, Schmierstoffen, Bitumen und Tinte reinigen, sowie Oberflächen von starkem Fettschmutz befreien und hartnäckige Verschmutzungen auf Holz lösen und dieses beim Reinigen pflegen.

Ich musste das Rezept aus Mangel an den Rohstoffen etwas abwandeln ( auch in den Anteilen), für das Leinöl habe ich Traubenkernöl verwendet und da das Holzmehl nicht mehr ausreichend vorhanden war, musste mit etwas Kaffeesatz ergänzt werden und Fichtennadelöl durch Lavendelöl ausgetauscht.

Durch das zusätzliche Füllmaterial Holz und Kaffee hat meine Blockform nicht ausgereicht und es sind noch 2 Einzelformen befüllt. So sieht sie bei mir aus, dunkler als das Original durch den Kaffeesatz und duftet schon mal gut.

Wie sie sich nun im Einsatz bewährt muss sich noch zeigen und ist nun auch keine 100 %ige Kopie.
IMG_0469 klein.jpg
IMG_0469 klein.jpg (172.4 KiB) 457 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Freesie am Mittwoch 14. Oktober 2020, 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
EdithLyria
Beiträge: 898
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 00:10
Wohnort: Ostbayern

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von EdithLyria » Sonntag 11. Oktober 2020, 12:43

Das ist ja eine interessante Seife.
Gefällt mir richtig gut!
┊ ┊ ┊ ┊ ★ ----- Öle miteinander austauschen -
┊ ┊ ┊ ★ ----- Haarseifen-Schränkchen
┊ ┊ ★ ----- Mein Wichtelsteckbrief
┊ ★----- Vanille&Seife
★----- Schaumfettlose Haarseifen basteln

Soaprina
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2020, 19:26

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von Soaprina » Sonntag 11. Oktober 2020, 12:47

Na da ist aber mal ordentlich Schrubbel drin! Bin gespannt, wie du sie findest. Sieht auf jeden Fall mal klasse aus 👍😊

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 452
Registriert: Freitag 2. März 2018, 17:10

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von Freesie » Sonntag 11. Oktober 2020, 12:49

dankeschön :f010:
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 37527
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von rokoud » Sonntag 11. Oktober 2020, 12:52

die sieht klasse aus
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 10132
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von hüttelputz » Sonntag 11. Oktober 2020, 13:00

Das ist ja eine tolle Werkstatt Seife.
Werde beim örtlichen Schreiner mal nach Sägemehl fragen.
Deine Seife erinnert mich an die gute Handwaschpaste, die mein Papa immer benutzt hat.
Die Paste duftete nach Fensterkitt, da war bestimmt auch Leinöl drin, das würde ich aber wegen der Ranzgefahr auch ersetzen.
Sehr hübsch ist sie, sollte ich nicht vergessen zu sagen!

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 452
Registriert: Freitag 2. März 2018, 17:10

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von Freesie » Sonntag 11. Oktober 2020, 13:04

Dankeschön für die lieben Kommentare. :smilie_girl_143: Meine Hände müssen für den vielen Schrubbel nicht herhalten, sondern die Schrauberhände meines Mannes :a050:. Ich werde sie nur mal anwaschen. Ich hatte bereits eine Schrauberpaste aus Schmierseife und Holzmehl hergestellt, die ist sehr gut und funktioniert. Eine feste Seife finde ich dennoch schöner als so einen Pot, na mal abwarten.
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 10132
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von hüttelputz » Sonntag 11. Oktober 2020, 13:23

Ich fand den Pott bei Papa ja prima, aber da musste ich ja das Waschbecken nicht selber putzen. Und einen guten Platz für den Deckel hätte ich auch nicht. Deshalb gefällt mir das feste Seifenstück ganz besonders gut :c015: , freesie. Danke fürs Zeigen.

Benutzeravatar
Susa1988
Beiträge: 3970
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 19:18
Wohnort: Jerichower Land

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von Susa1988 » Sonntag 11. Oktober 2020, 13:29

Sieht prima aus. Die Idee werde ich evtl mal klauen. Mein Papa hatte früher so Handwaschpaste mit Holzmehl drin. Die fand ich damals auch immer ganz toll.
Finde den Anteil Schnellranzer allerdings in der Variante sehr hoch. Aber das kann man ja dann umbauen.
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Wichtelsteckbrief

Meine Seifchen

Benutzeravatar
Freesie
Beiträge: 452
Registriert: Freitag 2. März 2018, 17:10

Re: Holzmehl-Handwaschseife nach Inés Hermann

Beitrag von Freesie » Sonntag 11. Oktober 2020, 14:12

Danke Ihr Lieben, wie schön. dass sie Euch gefällt. :n035:
Die Idee ist nicht von mir, nur gemopst.
Leinöl ist sicher besser für das Holz, man kann echtes Holz gut mit Leinöl ölen, also aufhübschen, das Holz dunkelt dann etwas nach (anfeuern), habe ich selbst schon exerziert. Daher vermute ich, ist im dem Original Leinöl enthalten.
In meiner Variante bin ich mit dem INS noch im Soll etwas mehr Pflege und weniger Reinigung als das Original.
Liebe Grüße
Freesie
meine Seifen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste