Diagonale Romantik

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
Regina1
Beiträge: 7751
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 11:17
Wohnort: 53332 Bornheim-Walberberg

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von Regina1 » Freitag 10. Januar 2020, 09:36

Wow was für eine schicke Diagonale Seife. :sabber_2:
Liebe Grüße Gerda :smilie_wetter_266:

Benutzeravatar
Annabella
Beiträge: 3178
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von Annabella » Freitag 10. Januar 2020, 16:56

@wolfundelfchen
@Girasole
@Ronja
@Regina1
Gaaanz lieben Dank für Euer Lob. Freue mich sehr. :f010:
Liebe Grüße von Anette

Benutzeravatar
Annabella
Beiträge: 3178
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von Annabella » Freitag 10. Januar 2020, 17:04

hüttelputz hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 08:12
Und noch so eine Schönheit! Die fruhlingsbunte Wiese ist auch sehr sehr schön. Auf einem Stück sieht es nach einer Vanilleblüte aus.

Grosses Seifenkino, liebe Annabelle.

Kannst Du mir verraten, wie man den gestreiften Block so diagonal geschnitten bekommt? Schon daran scheitert meine Vorstellungskraft. Bzw. ich stelle mir grad eher den SchneideGAU vor....
Ich danke Dir für so viel Lob. :smilie_girl_299: :f010:
Du stellst den gestreiften Block nach dem Ausformen hochkant und schneidest diagonal (exakt von Ecke zu Ecke) Auf youtube machen das einige mit Draht.Hab das auch erst machen wollen,aber durch den geringen "Schneidedruck" kann es schnell passieren, daß man schief schneidet. (war zumindest mein Gefühl) Nach ein paar Millimetern hab ich zum Messer gegriffen. Das geht tausendmal besser. Ich hab ein riesiges Messer,das ich oft für Seifen nehme. Oben von Ecke zu Ecke das Messer exakt auflegen und dann langsam schneiden. Um besseren Druck zu haben...eine Hand am Messsergriff und die andere oben am Messer auflegen und dann nach unten "ziehen",so wird der Schnitt exakt. Wenn man schneidet,wie man herkömmlich schneidet,dann wird`s sicher schief.Die Seife sollte selbstverständlich wirklich hart sein,ansonsten zieht man Seife beim Schneiden mit. :smilie_girl_112:
Und der Block sollte auf einer rutschfesten Unterlage stehen.
Zuletzt geändert von Annabella am Freitag 10. Januar 2020, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von Anette

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 9150
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von hüttelputz » Freitag 10. Januar 2020, 18:22

Huuuh, das klingt nach Nervenkitzel!

Dankeschön, das hast Du toll beschrieben, ich hab es regelrecht vor mir gesehen! :f010:

Benutzeravatar
Annabella
Beiträge: 3178
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von Annabella » Freitag 10. Januar 2020, 18:36

hüttelputz hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 18:22
Huuuh, das klingt nach Nervenkitzel!

Dankeschön, das hast Du toll beschrieben, ich hab es regelrecht vor mir gesehen! :f010:
Bitte...hab ich doch gern gemacht... :f010:
Liebe Grüße von Anette

Benutzeravatar
bitzi
Beiträge: 1778
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 21:58
Wohnort: zwischen Berlin und Dresden

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von bitzi » Freitag 10. Januar 2020, 18:55

Vorab, es ist nicht mein Geschmack! Aber bewundern tu´ ich sie sehr. Mir gefällt die schwarz/weiß gestreifte Seife mit den Glycerinflüssen. Ich bin bei Schichtseifen immer fasziniert, wie ihr die Schichten so zusammen gefügt bekommt, dass sie später nicht brechen. Dann noch teilen und später mit anderem Leim verbinden ist erst Recht eine Kunst, finde ich.
Also: eine tolle Seife!
Viele Grüße bitzi

Benutzeravatar
Annabella
Beiträge: 3178
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von Annabella » Freitag 10. Januar 2020, 20:32

bitzi hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 18:55
Vorab, es ist nicht mein Geschmack! Aber bewundern tu´ ich sie sehr. Mir gefällt die schwarz/weiß gestreifte Seife mit den Glycerinflüssen. Ich bin bei Schichtseifen immer fasziniert, wie ihr die Schichten so zusammen gefügt bekommt, dass sie später nicht brechen. Dann noch teilen und später mit anderem Leim verbinden ist erst Recht eine Kunst, finde ich.
Also: eine tolle Seife!
Ich danke Dir... :f010:
Die Schichten brechen nicht. Du wartest ja pro Schicht etwas ab..das Festwerden wird unterstützt durch Zugabe andickender PÖ...und dann kommt die nächste Schicht. Auch später beim Teilen kein Problem.
Liebe Grüße von Anette

Benutzeravatar
bitzi
Beiträge: 1778
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 21:58
Wohnort: zwischen Berlin und Dresden

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von bitzi » Freitag 10. Januar 2020, 21:42

...mir brechen sie fast immer :s010:
Da freu ich mich über einen super mega schönen Block...und dann beim Schneiden geht es los, mindestens eine Schicht bricht. Ich denke fast, es liegt an der Menge des PÖ. Ich bekomme ja nicht immer die gleiche Menge an PÖ hin. Ich werde es morgen mal wieder probieren, drück mir die Daumen!
:girlkochen:
Viele Grüße bitzi

Benutzeravatar
Annabella
Beiträge: 3178
Registriert: Mittwoch 4. April 2018, 00:45
Wohnort: Berlin

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von Annabella » Freitag 10. Januar 2020, 22:03

bitzi hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 21:42
...mir brechen sie fast immer :s010:
Da freu ich mich über einen super mega schönen Block...und dann beim Schneiden geht es los, mindestens eine Schicht bricht. Ich denke fast, es liegt an der Menge des PÖ. Ich bekomme ja nicht immer die gleiche Menge an PÖ hin. Ich werde es morgen mal wieder probieren, drück mir die Daumen!
:girlkochen:
Machst Du Adern zwischen den einzelnen Schichten? Kann mir nicht vorstellen, daß das am PÖ liegt. (unterschdl. Menge)
Ich drück Dir ganz fest die Daumen!! :smilie_girl_103: Berichte dann bitte mal,wie es gelaufen ist beim Schneiden. :smilie_girl_112:
Liebe Grüße von Anette

Benutzeravatar
bitzi
Beiträge: 1778
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 21:58
Wohnort: zwischen Berlin und Dresden

Re: Diagonale Romantik

Beitrag von bitzi » Samstag 11. Januar 2020, 20:57

Annabella hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 22:03
Machst Du Adern zwischen den einzelnen Schichten? Kann mir nicht vorstellen, daß das am PÖ liegt. (unterschdl. Menge)
Ich drück Dir ganz fest die Daumen!! Berichte dann bitte mal,wie es gelaufen ist beim Schneiden.
An den Goldadern bricht es mir wirklich immer, obwohl ich sie ganz zart mache. Wenn ich richtig überlege, sind die meisten Brüche passiert, wenn ich mit zwei verschiedenen Pö gearbeitet habe. z.Bsp. Darkschoko und Minze, Darkschoko und orange, Sahnekaramel und Kaffeeduft. Oder Schichten komplett ohne PÖ und mit PÖ.
Beim gleichen PÖ welches nicht andickt klappt es immer, aber da bekomme ich keine glatte Linie hin.
Heute wollte ich es mal probieren, aber da hat mir doch glatt das PÖ einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es dickte einfach nicht an. Außerdem ist Klaus bei mir zu Gast, also mach mal schön Seife so lange er nicht weiterzieht bist du in Sicherheit :smilie_girl_112:
Viele Grüße bitzi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 46 Gäste