Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
Sommerpunkte
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 12:05
Wohnort: bei Augsburg

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von Sommerpunkte » Montag 4. November 2019, 22:35

Gratulation zur ersten Seife!!! :smilie_girl_112:

Ich kann dir die Patenaktion wirklich nur ans Herz legen. Das ist eine ganz süße Aktion in der Patentanten (oder Onkel) an ihre Seifenpatenkinder, die noch neu beim Seifesieden dabei sind, ein Päckchen mit ihren Seifen schicken und ihren Patenkindern so die Zeit verkürzen sollen, bis die ersten eigenen Seifen gebraucht werden können.

Ich durfte im Sommer so ein Päckchen haben und habe mich riesig über die tollen Seifen und die interessante Anregung gefreut.
Liebe Grüße
Beate

Wo man singt, da lass dich ja nicht nieder, denn diese Biester singen immer wieder :a050:

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von Brianna » Dienstag 5. November 2019, 06:11

Hey, jetzt sieht sie doch schon ein bisschen anders aus, als auf dem WhattsAppfoto.

Die anderen haben Recht, melde dich bei dem Patenpäckchen an, ich hab auch eins bekommen mit so tollen Inspirationen. Da kann man dann auch lernen, überlegen, welche Seife man dann gut findet und nachsieden möchte. :girlkochen:
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 8785
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von hüttelputz » Dienstag 5. November 2019, 08:24

:smilie_girl_076:
Einfach kann ja schließlich jeder :c041:

Sehr hübscher Erstling, und die HPs machen vor allem beim Waschen richtig Freude, weil sie so besonders willig und cremig schäumen.

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 5690
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von roseaufdemberg » Dienstag 5. November 2019, 12:05

sehr gut gemacht...das nächste Mal alles womit Du rumhantierst und alle Zutaten richtig warm/heiss machen - also zumindest genauso heiss wie der Hauptleim im Topf dann gibt's auch keine oder zumindest wenig Klümpchen - das ist einfach die abgekühlte Seife (Ränder Oberfläche) die untergemischt wurde...ich stell zB auch das Sauermilchprodukt zur HP entweder in die Mikro oder in den Ofen und wärme mir auch alle Löffel an und stell den Topf dann auf erhitzte Kühlpatronen....

Bella
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 08:27

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von Bella » Dienstag 5. November 2019, 18:50

roseaufdemberg hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 12:05
sehr gut gemacht...das nächste Mal alles womit Du rumhantierst und alle Zutaten richtig warm/heiss machen - also zumindest genauso heiss wie der Hauptleim im Topf dann gibt's auch keine oder zumindest wenig Klümpchen - das ist einfach die abgekühlte Seife (Ränder Oberfläche) die untergemischt wurde...ich stell zB auch das Sauermilchprodukt zur HP entweder in die Mikro oder in den Ofen und wärme mir auch alle Löffel an und stell den Topf dann auf erhitzte Kühlpatronen....
Das habe ich alles gemacht. Ich habe den Hauptleim aus der Mikrowelle genommen und in ein Wasserbad zum Warmhalten gestellt, währenddessen habe ich dann die anderen Zutaten erwärmt.

Heute habe ich versucht, das hässliche Entlein ein wenig aufzuhübschen. Ich hatte mir schon Holz-Streuteilchen und Ausstechförmchen aus Kunststoff besorgt. Hübscher ist die Seife nicht geworden, aber wenigstens weiß ich jetzt so halbwegs wie das Stempeln funktioniert. :c041:
1. gestempelt.JPG
1. gestempelt.JPG (142.74 KiB) 208 mal betrachtet

wolfundelfchen
Beiträge: 2033
Registriert: Samstag 31. März 2018, 15:25

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von wolfundelfchen » Dienstag 5. November 2019, 21:26

Na aber hallo!!! Ich erahne ein Stempel Talent :smilie_girl_112:

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 5690
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von roseaufdemberg » Mittwoch 6. November 2019, 07:53

Bella hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 18:50
roseaufdemberg hat geschrieben:
Dienstag 5. November 2019, 12:05
sehr gut gemacht...das nächste Mal alles womit Du rumhantierst und alle Zutaten richtig warm/heiss machen - also zumindest genauso heiss wie der Hauptleim im Topf dann gibt's auch keine oder zumindest wenig Klümpchen - das ist einfach die abgekühlte Seife (Ränder Oberfläche) die untergemischt wurde...ich stell zB auch das Sauermilchprodukt zur HP entweder in die Mikro oder in den Ofen und wärme mir auch alle Löffel an und stell den Topf dann auf erhitzte Kühlpatronen....
Das habe ich alles gemacht. Ich habe den Hauptleim aus der Mikrowelle genommen und in ein Wasserbad zum Warmhalten gestellt, währenddessen habe ich dann die anderen Zutaten erwärmt.

Heute habe ich versucht, das hässliche Entlein ein wenig aufzuhübschen. Ich hatte mir schon Holz-Streuteilchen und Ausstechförmchen aus Kunststoff besorgt. Hübscher ist die Seife nicht geworden, aber wenigstens weiß ich jetzt so halbwegs wie das Stempeln funktioniert. :c041:

1. gestempelt.JPG
:smilie_happy_077: genau...aber während Du alles andere warm gemacht hast ist Dir die Oberfläche abgekühlt und hat zu Bröckerln geführt...ich meinte tatsächlich alles möglichste gleichzeitig anheizen, also bei der letzten Mikrorunde ruhig schon das Joghurt hineinstellen und heiss machen und was sonst noch alles rein soll, dann Hauptleim raus und auf die Patronen oder in Deinem Fall ins Wasserbad, manche schlagen noch feuchte heisse Tücher drumrum um das Auskühlen zu verhindern, heißes Joghurt & sonstiges rein in die Seife unterrühren und ab in die Form...diese dann möglichst langsam auskühlen lassen also auch am besten isolieren/in eine Styroporbox rein, dann wird die Seife richtig schick...

btw finde ich Deine Seife absolut kein hässliches Entlein - das ist einfach eine (erste!!! Wahnsinn eigentlich!!!) Naturseife mit rustikalem Charme...glaub mir ich hab wirklich hässliche Exemplare gesehen (und das ärgste war, dass das Seifen waren die auf Märkten verkauft wurden!!!) , Deins gehört hier nicht dazu!
und stempeln kannst Du bereits supergut!

Bella
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 08:27

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von Bella » Mittwoch 6. November 2019, 08:18

Zunächst mal danke für das viele Lob und auch für den Hinweis auf das Patenpäckchen :em53: .
roseaufdemberg hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 07:53
:smilie_happy_077: genau...aber während Du alles andere warm gemacht hast ist Dir die Oberfläche abgekühlt und hat zu Bröckerln geführt...ich meinte tatsächlich alles möglichste gleichzeitig anheizen, also bei der letzten Mikrorunde ruhig schon das Joghurt hineinstellen und heiss machen und was sonst noch alles rein soll, dann Hauptleim raus und auf die Patronen oder in Deinem Fall ins Wasserbad, manche schlagen noch feuchte heisse Tücher drumrum um das Auskühlen zu verhindern, heißes Joghurt & sonstiges rein in die Seife unterrühren und ab in die Form...diese dann möglichst langsam auskühlen lassen also auch am besten isolieren/in eine Styroporbox rein, dann wird die Seife richtig schick...

btw finde ich Deine Seife absolut kein hässliches Entlein - das ist einfach eine (erste!!! Wahnsinn eigentlich!!!) Naturseife mit rustikalem Charme...glaub mir ich hab wirklich hässliche Exemplare gesehen (und das ärgste war, dass das Seifen waren die auf Märkten verkauft wurden!!!) , Deins gehört hier nicht dazu!
und stempeln kannst Du bereits supergut!
Vielen Dank für die wertvollen Tipps, das hilft mir weiter.

Da ich ja brav erst eine Menge gelesen habe (aber leider nicht alles sofort behalten) habe ich die Seife tatsächlich in einer Styroporbox langsam auskühlen lassen.

Ich glaube ja, daß ich die Seife zu lange habe kochen lassen, da ich mir nicht sicher war, wann es gut ist. Probierprobe hat auch nicht viel gebracht, beim ersten Mal hat es definitiv gebrizzelt, bei den weiteren Malen war ich mir nicht sicher. Da der Seifenleim in der MIkro immer so ungleichmäßig hochgekocht ist, hatte ich Angst, daß nicht alle Stellen verseift sind und habe immer wieder umgerührt.

Das mit den Anfängern findet man, glaube ich, in allen Bereichen. Haben das erste Teil gerührt, genäht oder was auch immer und fangen dann schon an, zu verkaufen. Schrecklich.

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 5690
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von roseaufdemberg » Mittwoch 6. November 2019, 09:43

oh falsch ausgedrückt...das waren keine Anfängerseifen...die Damen die mir so am schrecklichsten im Gedächtnis geblieben sind haben schon etliche Jahre den Stand...

Bella
Beiträge: 82
Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 08:27

Re: Meine erste Seife und gleich eine MWHP

Beitrag von Bella » Mittwoch 6. November 2019, 14:42

roseaufdemberg hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 09:43
oh falsch ausgedrückt...das waren keine Anfängerseifen...die Damen die mir so am schrecklichsten im Gedächtnis geblieben sind haben schon etliche Jahre den Stand...
Upps, noch schlimmer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 52 Gäste