Meine Ersten

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
bille
Beiträge: 636
Registriert: Donnerstag 25. Juni 2015, 19:24
Wohnort: Hannover

Re: Meine Ersten

Beitrag von bille » Donnerstag 24. Oktober 2019, 11:52

TausendSchoen hat geschrieben:
Donnerstag 24. Oktober 2019, 09:44

Ich kann mir gar nicht vorstellen das das wirklich noch einzieht .
Melanie
Warte ein paar Tage. Ich hatte das bei einer Seife, die im Backofen zu warm geworden ist, war erstaunt, was da noch einzieht.
Ganz liebe Grüße

Sybille

Geld alleine macht nicht glücklich. Man muss schon Essen davon kaufen. :smilie_girl_146:

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Meine Ersten

Beitrag von Brianna » Donnerstag 24. Oktober 2019, 19:37

Super Meli, ich hab die ja schon früh bewundern dürfen per WhatsApp, als ich wach wurde🥰
Ich bin auch gespannt, wie sie dann ausgeformt und geschnitten aussehen.

Geduldig warte ich, was du noch schönes seifelst
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Meine Ersten

Beitrag von TausendSchoen » Donnerstag 24. Oktober 2019, 20:26

Vielen Dank Euch allen .

LG

Melanie

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Meine Ersten

Beitrag von TausendSchoen » Sonntag 27. Oktober 2019, 12:16

Seife 2 aus der Chipsrolle und Eisbox habe ich dann am Freitag eingefroren dann ging sie problemlos raus .


Seife 4 ging ohne Nachhelfen raus .


so sehen sie angeschnitten aus . Dazu habe ich so einen dünnen Spachtel verwendet auf Bild 1 im Hintergrund .


Bild

Bild

Bild


Sefe 3 mit dem Ölaustritt liegt noch in der Form , obendrauf und auch in der Form ist es deutlich weniger geworden ,

Die Oberfläche sieht jetzt nicht so schön aus , kann man das später wegschneiden oder hobeln ?


LG

Melanie

Benutzeravatar
Ece
Beiträge: 2073
Registriert: Montag 13. November 2017, 20:37
Wohnort: NRW

Re: Meine Ersten

Beitrag von Ece » Sonntag 27. Oktober 2019, 12:20

Uiuiui, da warst du aber sehr fleißig. Sie sind dir sehr gut gelungen :em53:
Bis bald
Ece

:smilie_girl_207:

Be wild and crazy, drunk with love. If you are too careful, love will not find you. - Rumi
Meine Seifen

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Meine Ersten

Beitrag von Brianna » Sonntag 27. Oktober 2019, 13:08

Auch wenn ich per WhatsApp bestens involviert bin, auch hier.... deine Erstlinge gefallen mir ausgesprochen gut.
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 5690
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Meine Ersten

Beitrag von roseaufdemberg » Dienstag 29. Oktober 2019, 10:21

Du kannst von Deiner Seife so viel wegschneiden bis sie Dir gefällt...ein wenig hobeln reicht meist echt aus um die Seife ganz glatt und ansehnlich zu machen...
Dein Sorgenkind gefällt mir ausgesprochen gut - habt ihr beide echt gut hingekriegt...

Benutzeravatar
TausendSchoen
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:21
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Meine Ersten

Beitrag von TausendSchoen » Dienstag 29. Oktober 2019, 10:29

Danke schön das haben ich alleine gemacht .

:girlkochen:

Anita hat mich nur angefixt mit dem sieden sie wohnt leider ganz weit weg .

Wir kennen uns aus einem anderen Forum was mit sieden nichts zu tun hat .


Wann macht man das denn mit den Hobeln und Kanten schneiden wenn die nicht mehr weich sind .

Oder anders gefragt wie lange dauert es im Durchschnitt bis es nicht mehr geht .

LG

Melanie

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 5690
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Meine Ersten

Beitrag von roseaufdemberg » Dienstag 29. Oktober 2019, 12:20

roseaufdemberg hat geschrieben:
Dienstag 29. Oktober 2019, 10:21
Du kannst von Deiner Seife so viel wegschneiden bis sie Dir gefällt...ein wenig hobeln reicht meist echt aus um die Seife ganz glatt und ansehnlich zu machen...
Dein Sorgenkind gefällt mir ausgesprochen gut - habt ihr beide echt gut hingekriegt...
:c041: ich meinte eigentlich Dich und die Seife...sie hat sich offensichtlich sehr bemüht Deinen Vorstellungen im Endeffekt zu entsprechen und ist noch sehr fein geworden...

Edit: wer lesen kann ist klar im Vorteil...ich dachte Du fragst was man mit den gehobelten Stücken anfangen kann... sorry :a050:
Edit sagt die Rechtschreibfehler sollten weg...
Zuletzt geändert von roseaufdemberg am Dienstag 29. Oktober 2019, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
knuffelzacht
Beiträge: 5747
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 14:17
Wohnort: mittig in Paderborn

Re: Meine Ersten

Beitrag von knuffelzacht » Dienstag 29. Oktober 2019, 12:23

Das kommt drauf an, wie du deine Kanten schneiden/versäubern willst. Ich mache das immer mit einem "kleinen Messer" (weißen die Obstmesser?) mit Edelstahlklinge. Damit schrabbe ich, ähnich wie beim Möhren säubern über die Kante, bis sie mir passt.
Das geht immer, sobald die Seife ausgehärtet ist. Und auch immer später. Ich habe schon Kanten versäubert, die älter als ein Jahr waren. Klappt auch bei Soleseifen zu jedem, wirklich jedem, Zeitpunkt.

Wie das mit diesen speziellen Tools geht, weiß ich nicht. Die habe ich nicht.
Ich kam, sah - und es wurde anders als ich wollte.

Azzurro puts an Tagen wie diesen the lime in the coconut.
Mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 56 Gäste