Avocadoseife nach Aconita

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Gauloise
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 18. September 2019, 22:43
Wohnort: WISSEMBOURG

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Gauloise » Dienstag 17. Dezember 2019, 19:12

Also im Buch steht 6 Wochen, es heisst dort aber auch, dass die Seife durch eine Lagerung bis zu einem Jahr gewinnt.

Dann lasse ich sie einfach 'mal noch liegen.
Vielleicht hat trotzdem noch jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Ich wüsste gerne, ob und was ich falsch gemacht habe.
Danke und viele liebe Grüsse :smilie_girl_008:

Benutzeravatar
Purgatori
Beiträge: 572
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 21:22
Wohnort: München

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Purgatori » Dienstag 17. Dezember 2019, 20:11

Ich habe die auch schon gesiedet, allerdings als HP. Da hat nix geschleimt, sondern schön geschäumt. Wird schon noch.

Gauloise
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 18. September 2019, 22:43
Wohnort: WISSEMBOURG

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Gauloise » Freitag 14. Februar 2020, 10:22

Hallo zusammen,

also inzwischen habe ich die Seife ordentlich in Gebrauch und finde sie total angenehm! Sogar mein Mann ist begeistert, der normalerweise lieber den gekauften Seifen traut :a025: .

Nun merke ich aber, dass ich die Seife zu dünn geschnitten habe, nur etwa 1 - 1,5 cm dick. Dadurch wäscht sie sich zu schnell ab und an einer Ecke ist auch schon ein Stück abgebrochen.
Ich habe überlegt, sie einfach einzuschmelzen und dann dickere Scheiben zu schneiden oder sie in Einzelformen zu giessen, damit sie "kompakter" werden.
Was meint Ihr? Ich zögere etwas, weil das Einschmelzen ja gar nicht so ohne sein soll.
Danke und viele liebe Grüsse :smilie_girl_008:

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 7815
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
.: Marathonsiederin
Wohnort: Wien

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Bärenfrau » Freitag 14. Februar 2020, 10:27

Einschmelzen ist ganz einfach, das bekommst du problemlos hin.
Du könntest die Stücke auch in ein Seifensäckchen geben. da spielt es keine Rolle, wenn mal was abbricht oder die Stücke zu dünn sind.
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Benutzeravatar
Girasole
Beiträge: 4050
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 23:19
Wohnort: Schwabenländle

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Girasole » Freitag 14. Februar 2020, 10:38

Also einschmelzen wäre für die schöne Seife und die Düfte doch zu schade.

So wie Bärenfrau schreibt - ab ins Säckchen (Duschsäckchen, Organzasäckchen, Sisal / ..) und gut ist.
ciao, Steffi
Die Sonne ist das strahlende Gesicht des schönen Tages.
E. Kupke


Wichtelsteckbrief

Gauloise
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 18. September 2019, 22:43
Wohnort: WISSEMBOURG

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Gauloise » Freitag 14. Februar 2020, 10:41

Hallo, liebe Bärenfrau,

in die Säckchen mache ich nur die abgebrochen Stücke, bzw. Reststückchen. Das nutze aber nur ich, mein Mann will RICHTIGE Seife in der Hand haben :smilie_girl_184: .

Ich würde es gerne mit dem Einschmelzen probieren.
Da sie ja noch jung ist brauche ich da wahrscheinlich auch gar kein oder nur sehr wenig Wasser zufügen.
Aber eine Frage: wieso brauche ich da Joghurt dazu? Die Seife war doch schon fertig verseift?
Danke und viele liebe Grüsse :smilie_girl_008:

Benutzeravatar
Bärenfrau
Beiträge: 7815
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:25
.: Marathonsiederin
Wohnort: Wien

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Bärenfrau » Freitag 14. Februar 2020, 11:17

Du brauchst eh kein Joghurt.
Reib deine Seifenstücke möglichst klein (ich mach das mit einem Gemüsehobel mit der feinsten Reibe). Nimm einen Topf, wo du noch ausreichend Platz zum Rühren hast. Du brauchst nur zwei EL Wasser, damit dir die Seifenmasse anfangs nicht anbrennt.
Wenn du einen Induktionsherd hast, kannst du das Schmelzen gleich direkt auf dem Herd machen, wei du kontrollierte kleine Hitze zur Verfügung hast und die Hitze sofort weg ist, wenn du abdrehst.
Sonst würde ich für den ersten Versuch eher das heisse Wasserbad nehmen. Das dauert dann halt um einiges länger, ist aber sicher.
Wenn du gut gerührt hast und die Masse homogen aufgeschmolzen ist, kannst du eventuell noch nachbeduften. Dann sofort in Formen giessen.
Es dauert einige Tage, bis die Masse einigermassen fest ist, davor ist sie oft recht "gummiartig".
herzlichst
Bärenfrau


Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten läßt.
Mark Twain

Wichtelsteckbrief
All about Ali Express

Gauloise
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 18. September 2019, 22:43
Wohnort: WISSEMBOURG

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Gauloise » Freitag 14. Februar 2020, 13:20

Hi,

ja, so mache ich das. Das mit dem Säckchen kann ich halt für meinen Mann nicht nutzen.

Und ich versuch's nur auf dem Induktionsherd.

Ab wann brauche ich denn Joghurt beim Einschmelzen? Nur, wenn nicht genug unterlaugt ist, oder?
Danke und viele liebe Grüsse :smilie_girl_008:

Benutzeravatar
roseaufdemberg
Beiträge: 6316
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 14:03
Wohnort: Wien

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von roseaufdemberg » Freitag 14. Februar 2020, 13:48

Joghurt macht den Leim geschmeidig - hat nichts mit der Unterlaugung zu tun...allerdings wenn es eine frische Seife ist dann wirst Du wahrscheinlich keinen Joghurt brauchen dann lässt sie sich auch so einschmelzen...
wenn Du nicht schmelzen willst (ich hab Deine Beiträge zugegeben nicht Buchstabe für Buchstabe gelesen) und es Dir wirklich nur um die Dicke der Stücke geht du könntest auch versuchen die einzelnen Stücke zusammenzupicken...ich kleb immer kleinere Stücke an größe, einfach mit Wasser einweichen und dann aufeinanderdrücken...

Gauloise
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 18. September 2019, 22:43
Wohnort: WISSEMBOURG

Re: Avocadoseife nach Aconita

Beitrag von Gauloise » Freitag 14. Februar 2020, 14:43

Hallo roseaufdemberg,

Danke! Ja, hab's inzwischen doch gesehen, dass es um die Geschmeidigkeit geht.

Doch, ich wills versuchen mit dem Einschmelzen :smilie_happy_076: !

Danke Euch allen :f010:
Danke und viele liebe Grüsse :smilie_girl_008:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste