Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Ulli674
Beiträge: 5142
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 08:46

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Ulli674 » Montag 12. August 2019, 17:49

I'm Prinzip schon, ich hatte bei meinem nicht aufgepasst und einen geriffelten erwischt...
Wellenschneider für Seife ist auch super und nicht soo teuer

Benutzeravatar
Tryit
Beiträge: 741
Registriert: Freitag 25. Januar 2019, 15:30

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Tryit » Montag 12. August 2019, 18:11

Deine Gartenseife hat eine tolle Farbe. Und schief werden meine Stücke auch immer, mittlerweile stört es mich nicht mehr so sehr, ist halt handmade. :smileymania1:
Liebe Grüße
Tryit

Ulli674
Beiträge: 5142
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 08:46

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Ulli674 » Montag 12. August 2019, 18:52

I'm Prinzip schon, ich hatte bei meinem nicht aufgepasst und einen geriffelten erwischt...
Wellenschneider für Seife ist auch super und nicht soo teuer

Coco
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:54

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Coco » Montag 12. August 2019, 18:55

Deine erste Seife ist toll geworden, mir gefällt die Farbe (super Idee!) und auch der Farbverlauf. Sie sieht passend aus mit dem Schrubbel zur Gartenseife!

Ich nehme immer ein normales Schneidemesser und schneide ganz in Ruhe... Ab der zweiten Seife hat es auch geklappt :smilie_be_039: Da ich nicht so große Chargen siede lohnt sich ein Schneidegerät nicht wirklich, da habe ich lieber in Formen und Stempel investiert :c041: (meine Form ist aber auch nur ein paar Zentimeter breit)
Liebe Grüße
Coco

Wichtelei

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 346
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Brianna » Montag 12. August 2019, 19:14

Coco,
ich bin mir auch noch nicht sicher ob ich große Chargen sieden werde. Bei der Gartenseife hab ich das usprüngliche Rezept schon halbiert. Da hab ich jedoch schon ein paar liebe Menschen im Kopf, die ich damit zwangsbeglücken werde :c041:

Wie groß sind denn deine Seifenmengen? Wie errechnest du das denn? Gibt es vielleicht auch den ein oder anderen Link zu deinen Seifenbildern?

Ich hoffe ja, dass in dem neu bestellten Buch von Aconita auch kleinere Mengen angegeben sind, im Moment möchte ich mich auf erprobte Rezepte beschränken und das selbst zusammenstellen überhaupt erst nach einiger Erfahrung probieren. Aber interessieren tut es mich schon, wie ihr das handhabt.
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Coco
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:54

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Coco » Montag 12. August 2019, 19:58

Ich habe eine kleine Blockform von Lumbinigarden, da passt ca. 400-450g Gesamtfettmenge (GFM) plus Lauge rein. Ich bekomme dann ca. 7 kleinere Stücke daraus geschnitten. Diese habe ich zum Beispiel darin gemacht:

viewtopic.php?f=16&t=44452&hilit=Olivenöl+Lorbeer

viewtopic.php?f=16&t=44855

Ansonsten habe ich Einzelformen, da gibts soo schöne viele und man kann dann auch ein bisschen weniger machen, z.B. 300g GFM plus Lauge. Joghurtbecher oder ähnliches geht auch!
Ich siede noch nicht so lange, daher habe ich noch nicht so viel verschenkt, hoffe aber, dass ich noch begeisterte Abnehmer finde, bin aber guter Dinge, da das Interesse durchaus da ist :smilie_happy_076:

Man kann die Menge sehr gut mit Seifenrechnern im Internet berechnen, kann sie aber auch selbst berechnen, wenn man die Prozente beachtet (habe ich am Anfang auch immer gemacht um es zu verstehen). Das Zusammenstellen von Rezepten ist gar nicht so schwer und du kannst auch immer hier im Forum fragen ob mal jemand über dein Rezept drüberschaut!
In Aconitas Buch wirst du lesen können, wie man Rezepte berechnet (und so auch eine andere Menge eines Rezeptes berechnet) und es sind auch die Seifenrechner im Internet genannt. Ich habe mich auch mit dem Buch eingelesen!
Liebe Grüße
Coco

Wichtelei

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 346
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Brianna » Montag 12. August 2019, 20:33

Danke für deine Ausführungen und die Bilder.
Sehen toll aus, deine Seifen!
Langfristig werde ich mich bestimmt tiefer mit der Materie befassen, im Moment ist der Kopf jedoch noch etwas unberechenbar :th1: und ich nehme gerne noch sicherheitshalber "fertige" Rezepte.

Ich hatte mir die Form ausgesucht und grob bemessen, wieviel Seifenleim hineinpassen würde. Hat gepasst.

Familie und Freundinnen garteln auch und ich denke, da wird einen Seife gerne genommen.
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Coco
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:54

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Coco » Montag 12. August 2019, 20:45

Sehr gerne und Dankeschön :smilie_girl_112:
Auch fertige Rezepte gibt es viele, die kannst du dir dann auf deine Mengen berechnen und so Erfahrung sammeln. Die NaOH-Menge wird aus Sicherheitsgründen nicht mit angegeben, die kannst du dir dann mit der Anleitung oder per Seifenrechner selbst berechnen (ich habe am Anfang immer beides gemacht, um sicherzugehen).
Liebe Grüße
Coco

Wichtelei

Benutzeravatar
Ronja
Beiträge: 227
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
Wohnort: Grieskirchen - OÖ

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Ronja » Montag 12. August 2019, 21:10

Halli Brianna, die sieht toll aus!! Ich seifle auch erst seit meinem Seifenkurs Ende April. Leider komme ich viel zu selten dazu. An der Ausrüstung scheiterts bei mir jedoch nicht, hab gleich geshoppt wie blöde. Meinen Seifenschneider (das Holzteil mit den Schlitzen für gleich große Stücke) hab ich bei Amazon gekauft inkl Wellenschneider u geradem Schneider. Daran bleiben aber die Seifen beim Schneiden so arg kleben. Ich kam damit nicht gut zurecht u benutze das Holzteil nun mit dem Stückwerker von Lumbinigarden. So klappt es einwandfrei. Kam zwar unterm Strich nicht sooo günstig, jedoch fände ich es blöd, wenn man sich grundsätzlich schön gesiedete Seife durchs Schneiden versaut und sich dann jedesmal ärgert. Bei mir war es halt so und nach 2 versauten Seifen hatte ich die Nase voll...
:6: Ich mach sie mir selbst...
...meine ganz persönliche Seifenoper
:badezimmer72:

Ulli674
Beiträge: 5142
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 08:46

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Ulli674 » Montag 12. August 2019, 21:15

Das mit dem unberechenbaren Kopf kann ich gut verstehen...
Aber ich finde, Sieden ist auch Seelenhygiene, da da mal alles andere "draußen" bleiben muss.
Allerdings ging es bei mir die letzten Jahre auch nicht so tief wie bei dir, von daher mein tiefes Verständnis.
Sag an, wenn du das eine oder andere lieber zu zweit ausprobieren willst, kriegen wir hin..
PN reicht

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Akira und 22 Gäste