Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Brianna » Montag 12. August 2019, 16:40

Zuerst habe ich mir mal ein Stück dieser Seife gekauft, dann in einem Kurs gesiedet und dieses mitgenommene Stück neigt sich nun doch dem Ende zu. Damit mir da nichts ausgeht, habe ich sie gestern das erste Mal zu Hause nachgesiedet.

Da ich verbrezelt habe, dass ich keine Sseifenfarbe zu Hause habe, Sonntags auch nicht irgendwo was gekauft werden kann, habe ich in einen Teil des Seifenleims die Reste von Rouge reingemischt :red3: und mit untergezogen.
Mir gefällt die zarte Färbung. Beduftet hab ich sie mit äther. Orangen und Zitronenöl. Okay, ich hab dann nachgelesen, dass das nicht so haltbar ist, aber die Seife wäscht super und das ist das wichtigste..
Durch den hohen Olivenölanteil ist sie noch sehr weich, darf also noch lange trocknen, aber das ist ok.
Verwendet hab ich Olivenöl, Kokosfett, Rizinusöl, Sonnenblumen und Rapsöl


Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.
Was macht ihr, dass die Stücke gleich groß sind? Meine schwanken von 76 - 102 g :smilie_girl_004:
Dateianhänge
20190812_160429v.jpg
20190812_160429v.jpg (119.92 KiB) 346 mal betrachtet
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 8856
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von hüttelputz » Montag 12. August 2019, 16:47

Sehr nette Seife, und der Duft und Farbe passen gut zusammen.
Du kannst die Seife, damit sich der Duft hält zb in Cellophan einpacken. (Oder schnöde in eine Frischhalteplastikdose, das funktioniert auch, aber erst nach vier Wochen eint...ern)

Gleichmäßig schneiden von Hand, nun, das klappt bei den wenigsten.
Mein erstes Schneidetool war ein Käseschneider aus Edelstahl mit einem Schneidedraht. Mein Mann hat mir ein Klötzchen als Anschlag draufgeleimt, das ging prima.

Bei der Gartenseife, die ja rustikal sein soll, darfs auch mal Hand gemacht und ungleichmäßig sein, oder? :e020:

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 4682
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 11:04
Wohnort: Reinheim-Spachbrücken

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Angiebas » Montag 12. August 2019, 16:53

Sehr schön geworden...
Haarseife ist eine Wissenschaft, die wissen schafft...
Bekennende Haarseifen Junkine

Liebe Grüße
Angie :smilie_girl_063:

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Brianna » Montag 12. August 2019, 16:57

Klar darf die Seife rustikal aussehen. Deshalb hab ich auch nur eine günstige Silikonform hergenommen, das Rezept halbiert und es passte gut in die Form etwas mehr als 1000 g. Für mich alleine eh zuviel, also werden auch ein paar verschenkt, ich behalte die Endstücke :c041:

Dann hab ich ein ungenutztes Messer verwendet, das hinterlässt leichte Riefen in der Seife, okay, wenn man die ein paar Mal benutzt hat, gibt es sowieso eine andere Optik.
Jedoch denke ich auch ein bisschen weiter und möchte vielleicht auch mal bei einem Wanderpaket hier mitmachen, und da werden doch auch schöne Seifen gewünscht ...

Wie schneidest du denn deine Seifen jetzt und in welche Formen füllst du sie. Gibt es ein Foto deines ersten und auch des aktuellen Schneiders? Ich muss mir das ja irgendwie alleine zusammenbasteln :th1:
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Benutzeravatar
Girasole
Beiträge: 2927
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 23:19
Wohnort: Schwabenländle

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Girasole » Montag 12. August 2019, 17:01

mir gefällt sie auch sehr - schaut aus wie meine Ringelblumenseife, nur hat die keine Rotbäckchen :e020:

und eine Gartenseife darf rustikal sein. Die Inhalte zählen!

edit: bei Amazon einfach mal unter Käseschneider schauen. Gibt es in HOlz, Edelstahl. Mit Draht, mit Edelstahlklinge....
ciao, Steffi
Die Sonne ist das strahlende Gesicht des schönen Tages.
E. Kupke


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 34042
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von rokoud » Montag 12. August 2019, 17:04

sehr schick
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Brianna » Montag 12. August 2019, 17:21

rokoud hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 17:04
sehr schick
ohhh, das von dir zu lesen :red3: ich hab schon einige deiner Seifen gesehen und da bekomm ich Schnappatmung.
Sooo toll, da liegen Welten, nö Universen zwischen.

Ich war heute vormittag schon im örtlichen Laden, jedoch hatten sie nichts da. Also guck ich mir das mal in Ruhe an und sammel hier hoffentlich Erfahrungen und Tipps.
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Ulli674
Beiträge: 5146
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 08:46

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Ulli674 » Montag 12. August 2019, 17:26

Ein geschärfter Spachtel aus dem Baumarkt (das Schärfen macht mein Sohn) und eine Gehrungslade helfen am Anfang schon gut weiter.
Sieht super aus!
Für Gartenseife gehen auch Kräuter gut zum Färben, zum Beispiel Pfefferminze, Brennnessel oder Giersch

Benutzeravatar
Chrissiem
Beiträge: 1616
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 18:52
Wohnort: Minden

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Chrissiem » Montag 12. August 2019, 17:31

Deine Gartenseeife sieht schön aus, passend zu einer rusikalen Naturgartenseife! Ich mag sowas gerne. Ist da Schrubbel drin?

Ich schneide mit einem glatten Messer oder einem Kuchendraht (mit dem man einen Kuchen in mehrere Platten schneiden kann. Wird bei mir auch immer unregelmäßig, aber das macht den Reiz auch aus. Zur Not kann man ja mit einem Lineal vormessen.
Für einen richtigen Seifenschneider mit Gitarrensaiten und so mache ich zuwenig und zu kleine Portionen Seifen, das lohnt sich nicht so wirklich.
Liebe Grüße,

Christina

Benutzeravatar
Brianna
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 14:55
Wohnort: Heidekreis

Re: Eine geliebte und bewährte Gartenseife

Beitrag von Brianna » Montag 12. August 2019, 17:40

Ja, Schrubbel ist auch mit drin - Haferflocken, Kamillenblüten und Lavendelblüten mit dem Zauberstab gemahlen.
Die Seife ist auch später im Gebrauch nicht wirklich rauh, man wäscht die Hände, erst fühlt es sich normal an, dann weiterwaschen, es beginnt zu schäumen und dann .... plötzlich sind die schmutzigsten Gartendreckhände und Nagelbetten wieder sauber :fruehling-smiley-20: :smilie_girl_323: :smilie_girl_321: echt genial und total schönes Hautgefühl


Gehrungslehre, ist hier irgendwo vorhanden, muss mal gucken, wo der Mann die hingeräumt hatte. Da hab ich noch kein System gefunden.

Kuchendraht, meinst du sowas? https://www.amazon.de/caolator-verstell ... B01LYYDDA6
Liebe Grüße

Anita


Ich kann, ich will, ich werde :coolgirl:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste