Sandelholz

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona, Priskja

Benutzeravatar
savona
Moderator
Beiträge: 9424
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 09:13
Wohnort: Liechtenstein

Sandelholz

Beitrag von savona » Freitag 9. August 2019, 17:42

Neue Düfte von NG, Sandalwood mit ein bisschen Nutmeg gemischt, da ich Sandelholz scheinbar sehr schlecht wahrnehmen kann.
Bei Sandelholz naturidentisch rieche ich überhaupt nichts.

Hier habe ich wieder einen Potswirl gemacht und in dünnen Linien in die Mitte der Doppelform (ergibt dann2 Blöcke) gegossen.
Um das ganze etwas aufzulocker, bin ich dazwischen immer mal wieder auch seitlich gefahren.

Was mich stört, sind diese weissen Stippen (definitiv keine Luftbläschen) . Mittlerweile glaube ich, dass rel. dünnflüssiger Leim und ein zu langes Warmhalten diese Flockenbildung begünstigen.
Die letzten Kandidaten bestätigen das durchs Band. Wie sind da eure Erfahrungen?
36471652bq[1].jpg
36471652bq[1].jpg (126.41 KiB) 880 mal betrachtet
36471450cd[1].jpg
36471450cd[1].jpg (198.4 KiB) 880 mal betrachtet
Lieber Gruss,
savona

Wichtelsteckbrief

Feline
Beiträge: 570
Registriert: Montag 7. Januar 2019, 20:21

Re: Sandelholz

Beitrag von Feline » Freitag 9. August 2019, 18:01

Welche weissen strippen? Ich sehe nur eine wunderschöne zarte und toll geswirlte Seife. :smilie_girl_073:
Liebe Grüsse Feline

Benutzeravatar
lacky
Beiträge: 11480
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 11:04
.: Seifenreisende
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Sandelholz

Beitrag von lacky » Freitag 9. August 2019, 18:31

Ich meine, wenn ich mich ganz doll anstrenge, zu sehen, was du mit Stippen meinst. Aber ich finde, die harmonieren wunderbar mit deinem Swirl :coolgirl: .
Liebe Grüße Iris

Benutzeravatar
savona
Moderator
Beiträge: 9424
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 09:13
Wohnort: Liechtenstein

Re: Sandelholz

Beitrag von savona » Freitag 9. August 2019, 18:51

Lieb von euch, aber ich wollte hier nicht fishing for compliments betreiben, das Thema interessiert mich wirklich. Die Seife ist halt insgesamt eher hell, da fällt es weniger auf. Aber ihr kennt diese hellen Flocken doch sicher auch alle, wir hatten hier schon mal eine Diskussion unter Schneegestöber. Ich wüsste einfach gerne, wie sich die vermeiden lassen.
Bei eherr festerem Leim hatte ich die noch nie und in kleinen Formen auch nicht.
Lieber Gruss,
savona

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
lacky
Beiträge: 11480
Registriert: Samstag 3. Dezember 2011, 11:04
.: Seifenreisende
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Sandelholz

Beitrag von lacky » Freitag 9. August 2019, 18:55

Wie sieht denn das komplette Rezept aus?
Liebe Grüße Iris

Benutzeravatar
savona
Moderator
Beiträge: 9424
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 09:13
Wohnort: Liechtenstein

Re: Sandelholz

Beitrag von savona » Freitag 9. August 2019, 19:06

Am Rezept liegt es nicht, das mache ich xmal.
Drin sind Raps HO, kokos, Shea, rReiskeim und Rizi.
Die letzte Zeit arbeite ich immer mit HTCP. Ich hatte schon wunderbar glatte homogene Seifen und eben ab und zu eine mit Stippen.
Lieber Gruss,
savona

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 4663
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 11:04
Wohnort: Reinheim-Spachbrücken

Re: Sandelholz

Beitrag von Angiebas » Freitag 9. August 2019, 19:14

Ich finde deine Seifen herrlich schön...
Haarseife ist eine Wissenschaft, die wissen schafft...
Bekennende Haarseifen Junkine

Liebe Grüße
Angie :smilie_girl_063:

Benutzeravatar
rokoud
Beiträge: 34000
Registriert: Dienstag 1. Mai 2012, 21:30
.: Stempelqueen
Wohnort: Südhessen
Kontaktdaten:

Re: Sandelholz

Beitrag von rokoud » Freitag 9. August 2019, 19:45

hübsch ist sie geworden
Liebe Grüße
Sonja :smilie_girl_258:
Mein Blog: www.kreativseifen.de

Benutzeravatar
Elocin
Beiträge: 1290
Registriert: Freitag 26. Januar 2018, 11:39

Re: Sandelholz

Beitrag von Elocin » Freitag 9. August 2019, 20:37

savona hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 18:51
Lieb von euch, aber ich wollte hier nicht fishing for compliments betreiben, das Thema interessiert mich wirklich. Die Seife ist halt insgesamt eher hell, da fällt es weniger auf. Aber ihr kennt diese hellen Flocken doch sicher auch alle, wir hatten hier schon mal eine Diskussion unter Schneegestöber. Ich wüsste einfach gerne, wie sich die vermeiden lassen.
Bei eherr festerem Leim hatte ich die noch nie und in kleinen Formen auch nicht.
Du äh ich hab in letzter Zeit ein ähnliches, bei mir sind eher Knöllchen aber sieht tatsächlich ähnlich aus.
Und ich habe das bei der BFA für arme von äääääh Mini :smilie_denk_10:
Bei der letzten dachte ich, ich hätte zu wenig Püriert, diesmal habe ich deutlich länger püriert, ich hatte auch keine weiteren Zusätze außer PÖ.
Habe sie auch Gelen lassen und extra noch angeschubst aber nöööö.....da sind sie wieder diese Dinger.
Ich hatte das voriger nie bei dem Rezept.
Ich verstehe es einfach nicht.

Ich verstehe also ganz gut was du meinst.
:6: Liebe Grüße Elocin

Benutzeravatar
SUS:H
Beiträge: 636
Registriert: Samstag 30. März 2013, 18:59
Wohnort: Schorndorf

Re: Sandelholz

Beitrag von SUS:H » Freitag 9. August 2019, 21:38

super schön :sabber_2: :sabber_2: :sabber_2:
Liebe Grüßle
Susi
www.abwaschbar.blogspot.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste