Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: bemike, corinna, savona

Marianne
Beiträge: 1695
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 11:48

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Marianne » Mittwoch 10. Juli 2019, 17:29

Geht mir auch so, Chrissiem. Ich kriege nicht mal nach 2 Jahren Erfahrung so tolle Seifen auf die Reihe wie Ronja mit ihren Erstlingen......
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Marianne
:smilie_girl_274:

Mein Wichtelsteckbrief

Ronja
Beiträge: 43
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
Wohnort: Grieskirchen - OÖ

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Ronja » Mittwoch 10. Juli 2019, 20:42

savona hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 07:16

Ja, mit Mica klappt das besser. Alternativ kannst du auch den Stempel oder die Seife mit Alkohol besprühen oder eine Frischhaltefolie dazwischen legen. Ich verwende auch gerne einen Gummihammer zum Stempeln.


Du musst nicht mehr Wasser nehmen, wenn du viele feste Fette hast. Bei welcher Temperatur hast du denn gearbeitet? Wenn du eher kühl gearbeitet hast ( unter 30 Grad) dann können die festen Fette schon beginnen, wieder fest zu werden, das nennt sich false trace.
Hast du Sonnenblumenöl HO genommen? Sonst kann diese Seife , die ja auch schon Lein enthält, ein Ranzkandidat sein.
Danke für deine Tipps und Kommentare, savona!! Also ich hätte tatsächlich versucht, die Seife vorm Stempeln mit 70%igem Alkohol zu besprühen. Gleich drauf Stempel rein auf die noch nasse Oberfläche. War das so richtig? Jedoch kam mir vor, dass es dadurch eher noch klebriger war :smilie_denk_10: hat es schon mal wer mit Mehl am Stempel versucht? Quasi wie beim Kekse ausstechen, damit ich trotzdem farblos ohne Mica stempeln kann??

SL wurde bei ca 37 Grad angerührt. Das heißt mehr Wasser eher nur bei vielen Kräutern, die man reinmixt?

Wo trockne ich Seife die ersten Wochen, wenn nicht lichtecht gefärbt wurde? Habs in einem Schuhkarton mit Zeitungspapier drüber. Hab aber Angst wegen Schimmel :smilie_denk_10:

Könnte man denn Ranzkandidaten nach der Trocknungszeit einfrieren bis zum Verwenden?

Ronja
Beiträge: 43
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
Wohnort: Grieskirchen - OÖ

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Ronja » Mittwoch 10. Juli 2019, 20:44

Vielen Dank für Eure lieben und anspornenden Worte, ich werde mich ranhalten, um bald wieder was Neues präsentieren zu können :n035:

Ronja
Beiträge: 43
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
Wohnort: Grieskirchen - OÖ

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Ronja » Mittwoch 10. Juli 2019, 20:48

rokoud hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 07:50

Farblos kannst Du entweder durch Frischhaltefolie stempeln oder den Stempel mit kosmetischen Alkohol tränken.
Solange Seife am Stempel kleben bleibt, ist sie aber noch nicht fest genug zum Stempeln, so oder so.
Edit: Savona war mal wieder schneller :smilie_happy_077:
Vielleicht wars wirklich einfach noch zu feucht... sollte man vl nach dem aufschneiden besser noch einen Tag warten...

Benutzeravatar
Tryit
Beiträge: 457
Registriert: Freitag 25. Januar 2019, 15:30

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Tryit » Mittwoch 10. Juli 2019, 21:04

Wow, echt Deine ersten Seifen? Ich bin beeindruckt, Du scheinst ein Händchen für Seifen zu haben. Klasse!
Liebe Grüße
Tryit

Evangeline
Beiträge: 1335
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 10:22

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Evangeline » Mittwoch 10. Juli 2019, 22:32

äh- echt jetzt? DAS sind deine ERSTEN seifen???? :g040: die sehen ja hammermässig toll aus. :smilie_girl_076:
Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
sidbabe
Beiträge: 4918
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 09:00
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von sidbabe » Donnerstag 11. Juli 2019, 06:45

Megamegatoll :coolgirl: Deine ersten Seifen sehen DEFINITIV nicht
wie erste Seifen aus!!! Mein allergrößtes Kompliment :smilie_girl_133: :smilie_girl_131: :smilie_girl_131: Auch das Stempeln ist doch wirklich TOP :g040:
Grüßli
Tina

Putzen oder Sieden - das ist die hier die Frage.
aber wir alle kennen die Antwort^^




Mein BLOG: https://traumbubbles.jimdo.com :smilie_girl_157:
Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Rea
Admin
Beiträge: 27034
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Rea » Donnerstag 11. Juli 2019, 08:15

Das sollen Erstlinge sein? :g040:

Eine hübscher als die andere - wirklich toll!

Benutzeravatar
savona
Moderator
Beiträge: 8759
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 09:13
Wohnort: Liechtenstein

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von savona » Donnerstag 11. Juli 2019, 12:31

Ronja hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 20:42


Danke für deine Tipps und Kommentare, savona!! Also ich hätte tatsächlich versucht, die Seife vorm Stempeln mit 70%igem Alkohol zu besprühen. Gleich drauf Stempel rein auf die noch nasse Oberfläche. War das so richtig? Jedoch kam mir vor, dass es dadurch eher noch klebriger war :smilie_denk_10: hat es schon mal wer mit Mehl am Stempel versucht? Quasi wie beim Kekse ausstechen, damit ich trotzdem farblos ohne Mica stempeln kann??

SL wurde bei ca 37 Grad angerührt. Das heißt mehr Wasser eher nur bei vielen Kräutern, die man reinmixt?

Wo trockne ich Seife die ersten Wochen, wenn nicht lichtecht gefärbt wurde? Habs in einem Schuhkarton mit Zeitungspapier drüber. Hab aber Angst wegen Schimmel :smilie_denk_10:

Könnte man denn Ranzkandidaten nach der Trocknungszeit einfrieren bis zum Verwenden?
Ja, das mit dem Alkohol war so richtig, deine ist vermutlich einfach noch zu nass. Wieviel Wasser hattest du denn insgesamt?

Mehr Wasser als 30-33% brauchst du eigentlich für gar nichts. Das ist ein guter Anfangswert, mit etwas Erfahrung wirst du dann vermutlich weniger nehmen. Ich bin meist bei ca. 25%.

Das Trocknen passt so, einfach schön luftig. Schimmeln sollte da nichts.

Und ja, Ranzkandidaten kann man nach der Reifezeit bis zur Verwendung einfrieren. Wieviel % Lein und Soblu hast du denn genommen?
Lieber Gruss,
savona

Wichtelsteckbrief

Ronja
Beiträge: 43
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 21:34
Wohnort: Grieskirchen - OÖ

Re: Aller Anfang ist schwer...die ersten Versuche

Beitrag von Ronja » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:46

savona hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 12:31
Ja, das mit dem Alkohol war so richtig, deine ist vermutlich einfach noch zu nass. Wieviel Wasser hattest du denn insgesamt?

Mehr Wasser als 30-33% brauchst du eigentlich für gar nichts. Das ist ein guter Anfangswert, mit etwas Erfahrung wirst du dann vermutlich weniger nehmen. Ich bin meist bei ca. 25%.

Das Trocknen passt so, einfach schön luftig. Schimmeln sollte da nichts.

Und ja, Ranzkandidaten kann man nach der Reifezeit bis zur Verwendung einfrieren. Wieviel % Lein und Soblu hast du denn genommen?
[/quote]

Hatte gemäß Seifenrechner ca 33 % Wasser u je 10 % vom Sonnenblumen- u Leinöl. Super, dann frier ich danach ein :e020:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste