Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
Sylvia
Beiträge: 4293
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 00:06
Wohnort: LINESCIO (TI) Schweiz

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von Sylvia » Donnerstag 14. März 2019, 21:58

Die Nofretete ist bewundernswert glatt. Sogar mit Spitze :sabber1:

2kissy1+
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 04:43
Wohnort: Raum Dresden

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von 2kissy1+ » Freitag 15. März 2019, 10:29

Hallo, liebe miatosch, danke für deine Antwort. Dann hast du das Wachs also schon zu den Ölen/Fetten gegeben, bevor du die Lauge dazu geschüttet hast?

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 7432
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von hüttelputz » Freitag 15. März 2019, 11:03

Die sind richtig fein, ich freu mich mit, dass der zweite Versuch jetzt soooo schöne Stücke gegeben hat. Die duften sicher auch herrlich.

Die OHP Nofretete ist wirklich gut gelungen, bitte berichte doch später, ob das PÖ die Farbe gehalten hat. Ich habs vor längerer Zeit verseift und hatte den Verdacht, dass es braun verfärbt. Bei einer Schönheit aus Ägypten passt aber eine leichte Bräune auch, gell. :e020:
LG aus dem Lungau
Andrea


Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Rabbit
Beiträge: 2930
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 19:25
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von Rabbit » Freitag 15. März 2019, 12:29

Die weißen Punkte passen perfekt in die Seife. Und deine geretteten Seifen sind auch ganz schön geworden. Gefallen mir alle gut. :sabber_2:
Lieben Gruß von Hella

:smilie_girl_179:

Das Leben ist schön, man muss es nur zu leben verstehen. (Urheber: ICH)

miatosch
Beiträge: 327
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 21:48
Wohnort: Oberpfalz

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von miatosch » Freitag 15. März 2019, 17:42

2kissy1+ hat geschrieben:
Freitag 15. März 2019, 10:29
Hallo, liebe miatosch, danke für deine Antwort. Dann hast du das Wachs also schon zu den Ölen/Fetten gegeben, bevor du die Lauge dazu geschüttet hast?

Hallo und ja klar, das Bienenwachs musst du ja schmelzen, damit es sich mit den Ölen/Fetten und Lauge verbinden kann! :smilie_happy_076:
Herzliche Grüße
Ingrid

Do more of what makes you happy!!

2kissy1+
Beiträge: 145
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 04:43
Wohnort: Raum Dresden

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von 2kissy1+ » Freitag 15. März 2019, 18:29

So, da habe ich wohl doch etwas falsch gemacht!!!
Habe gestern nämlich eine Honig-Milch mit Bienenwachs und ohne Honig gemacht. :girlkochen:
Das Ergebnis und die kleine Story werde ich dann wohl in den nächsten Tagen mal hier einstellen...

Benutzeravatar
blubber
Beiträge: 245
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 20:42
Wohnort: Im Ländle

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von blubber » Freitag 15. März 2019, 19:38

OMG wieder so schöne Stücke! Bei der Hafer/Honig finde ich passen die Farben und Formen so wunderbar zusammen. Auch haben will :sabber_2:
Liebes Grüßle
Iris

Benutzeravatar
Elderflower
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 20:41
Wohnort: Österreich

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von Elderflower » Samstag 16. März 2019, 07:21

Sehr schön!

miatosch
Beiträge: 327
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 21:48
Wohnort: Oberpfalz

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von miatosch » Samstag 16. März 2019, 10:29

hüttelputz hat geschrieben:
Freitag 15. März 2019, 11:03
Die sind richtig fein, ich freu mich mit, dass der zweite Versuch jetzt soooo schöne Stücke gegeben hat. Die duften sicher auch herrlich.

Die OHP Nofretete ist wirklich gut gelungen, bitte berichte doch später, ob das PÖ die Farbe gehalten hat. Ich habs vor längerer Zeit verseift und hatte den Verdacht, dass es braun verfärbt. Bei einer Schönheit aus Ägypten passt aber eine leichte Bräune auch, gell. :e020:

Hallo Andrea! :smilie_girl_112:
Die Nofretete ist inwischen fast 8 Wochen alt und es sieht so aus, als ob sie die bereits erreichte beige Farbe behält. Das kann natürlich auch an dem enthaltenen Titandoxid liegen. :smilie_denk_10:
Aber du hast natürlich recht: Nofretete m u s s einen leichten leicht getönten Teint haben, alles andere wäre Fake-News!! :c041:
Herzliche Grüße
Ingrid

Do more of what makes you happy!!

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 7432
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Teil 2 - Neue Seifen braucht das Land

Beitrag von hüttelputz » Samstag 16. März 2019, 13:27

Dann doppelt Glückwunsch!
Jetzt lässt sie sich bestimmt keine Überraschungen mehr einfallen und bleibt ewig schön wie die berühmte echte Nofretete.
LG aus dem Lungau
Andrea


Mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seifen-Hexe und 12 Gäste