Ausgesalzt in Schichten

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: Susa, corinna, Priskja

Benutzeravatar
Kinderzahl
Beiträge: 1739
Registriert: Samstag 14. Oktober 2017, 21:14
.: Marathonsiederin*
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von Kinderzahl »

Danke Dir für Antwort und Bild! :-)
Wie war das? Wir machen einen Plan und die Seife geht ihren eigenen Weg ;-)))
Benutzeravatar
Akira
Beiträge: 2324
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:11

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von Akira »

Akira hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 11:03
Beim letzten Aussalzen habe ich einen Teil der Seifenpampe ausgepresst und dann noch Rindergalle und Terpentinöl mit dem Püri eingearbeitet, also quasi eine Gallseife
Ob sie Flecken besser löst als die normale Putzseife, weiss ich noch nicht.
Gestern habe ich Brennesseln ausgepresst und dachte mir: das gibt jetzt auch grad noch einen Super-Fleckentest.
Ich habe einen Baumwolllappen richtig schön eingesaut und eintrocknen lassen.
Heute habe ich ihn in 2 Teile geschnitten und einen mit einer normalen, ausgesalzenen Putzseife behandelt und den anderen mit einer, die mit Rindergalle und Terpentinöl angereichert war.
Zuerst habe ich die Lappen mehrmals eingeschäumt und ausgewaschen, bis kein Grün mehr kam.
Dann habe ich sie nochmal kräftig eingeschäumt, ein, zwei Stunden liegen lassen und dann mit einer 60-Grad-Wäche mitgewaschen.
Einen Unterschied konnte ich nicht feststellen.
Grundsätzlich ging mehr raus, als ich dachte, aber bei beiden gleich (der mit dem schwarzen Faden wurde mit Gallseife behandelt).
Was habt ihr für Erfahrungen?
Welche Flecken behandelt ihr mit Gallseife?
Guckst Du
..Liebe Grüsse..
🐌🌷🦋🌻🐛
wolfundelfchen
Beiträge: 3645
Registriert: Samstag 31. März 2018, 15:25

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von wolfundelfchen »

Ich behandele nur Flecken mit Gallseife die zum Gro aus Fett /Öl bestehen im Körper löst die Galle ja auch das Fett in seine Bestandteile auf..Zum bleichen nehme ich Zitronen Säure Waschsoda Mischung .
Benutzeravatar
Akira
Beiträge: 2324
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:11

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von Akira »

wolfundelfchen hat geschrieben:
Montag 22. April 2019, 14:03
Ich behandele nur Flecken mit Gallseife die zum Gro aus Fett /Öl bestehen im Körper löst die Galle ja auch das Fett in seine Bestandteile auf..Zum bleichen nehme ich Zitronen Säure Waschsoda Mischung .
Gallseife für Fettflecken - macht definitiv mehr Sinn, damit werde ich nochmal einen Vergleichstest machen
..Liebe Grüsse..
🐌🌷🦋🌻🐛
evagomeznu
Beiträge: 2088
Registriert: Samstag 30. Dezember 2017, 20:52

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von evagomeznu »

interessant! ich habe noch nie ausgesalzt. Das kommt noch auf der Liste
Benutzeravatar
Annika
Beiträge: 2262
Registriert: Samstag 23. November 2019, 09:38
.: Marathonsiederin
Wohnort: Lemwerder

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von Annika »

Ich hole diesen Thread mal wieder ans Tageslicht, da auch auch bei mir Schichten in der ausgesalzenen Seifenplatte gebildet haben.
Meine Seifenschnipsel waren schwarz/weiß, also überwiegend ohne Farbe + schwarzes mit Aktivkohle.

Oben hell, unten das dunklere. Dass die dunklere Schicht vermutlich noch mehr Aktivkohle beinhaltet, ist logisch. Aber die untere Schicht hat auch eine andere Konsistenz. Bisher ist 2x ausgesalzen, also fertig ist's noch nicht. Aber ich habe dieses Phänomen nun auch nicht zum 1. Mal.

Bild

Ist irgendwo in den Weiten des Forums schon eine Erklärung gefunden worden?

Ein Passiertuch habe ich nicht, also überlege ich nun, was ich mache.
Einfach noch ein paar Male mehr aussalzen in der Hoffnung, dass irgendwann alles so hell ist, wie die obere Schicht? (Bei den bisherigen Putzseifen bin ich die Schichten nie zu 100% los geworden, da waren die Schichten aber auch deutlich dünner...)
Die untere Schicht abkratzen und wegwerfen?
Ignorieren und einfach mit einschmelzen am Ende?
Liebe Grüße
Annika


Meine Seifen
Wichtelsteckbrief
Benutzeravatar
katzenmutter
Beiträge: 7198
Registriert: Montag 10. Februar 2014, 16:27
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von katzenmutter »

Noch weiter aussalzen und kräftig rühren........dann wird das.
Tiere sind in ihrer Zuneigung und Liebe zuverlässiger als Menschen (Zitat Opa Katzenmutter)
Benutzeravatar
morgainthefey
Beiträge: 4436
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2020, 12:21
.: Marathonsiederin*

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von morgainthefey »

Hatte das bei den zweimaligen Aussalzaktionen auch. Habe das gummiartige, teilweise schlonzige immer weggemacht, weil ich nicht wusste, was das ist 😅 nach 4-5 Mal Aussalzen war es dann weg und die Seife nur mehr einfarbig 🤷🏻‍♀️
Strickerin, Häklerin, Gartenfee, Kräuterhexe und seit neustem auch noch vom Seifenvirus infiziert :p040:

**meine Seifchen**
**Wichtelsteckbrief**
Benutzeravatar
Annika
Beiträge: 2262
Registriert: Samstag 23. November 2019, 09:38
.: Marathonsiederin
Wohnort: Lemwerder

Re: Ausgesalzt in Schichten

Beitrag von Annika »

Hab noch 3x ausgesalzen, die Schlonzschicht war weiterhin vorhanden und rein optisch wurd sie auch nicht weniger.
Wurd mir zu doof, daher hat sich der Abfluss drüber gefreut :a050:

Wäre aber interessant, was das für ein Phänomen ist.
Die helle Schicht benimmt sich wie Seofe und wird relativ fest. Die dunkle Schlonzschicht ist irgendwie nass-weichkrümelig, wie zu flüssiger Griesbrei, den man auspressen kann.
Liebe Grüße
Annika


Meine Seifen
Wichtelsteckbrief
Antworten