Ssagebock und Spöne...

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
knuffelzacht
Beiträge: 5277
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 14:17
Wohnort: so gerade noch in OWL

Ssagebock und Spöne...

Beitrag von knuffelzacht » Samstag 14. April 2018, 13:08

... (Sägebock und Späne) so pflegte Opa zu fluchen, wenn nichts glattgehen wollte.

Und warum heisst die Seife so? Letzte Woche haben wir Kaminholz gestapelt, und es waren ein paar Scheite wunderschönes Kirschholz dabei. Ob ich das Muster und die Farbe wohl in Seife hinbekomme? Der Gemahl fragte ganz fassungslos: "Aber da kommt doch kein Holz rein?"
Hatte ich eigentlich nicht vor. Aber ein Blick in die Schubkarre... Lauter feines Sägemehl.

Versuch macht klug. Einen Esslöffel davon erstmal eingeweicht. Und dann damit Lauge angerührt. Es löst sich nicht, aber die Lauge wird ganz dunkelbraun. Durch ein feines Sieb zu den Fetten gegeben rede ich mir ein, dass bestimmt jetzt Holz in der Seife ist. :smilie_happy_076:

Die hübsche gräulich-rosa Farbe vom Kirschholz habe ich gar nicht versucht hinzubekommen, sondern einen Teil SL mit Velvet Raupe etwas gedunkelt, einen mit Titandioxid etwas aufgehellt, den Rest gelassen, wie er war. Herausgekommen ist:

Ssagebock und Spöne
Dateianhänge
IMG_20180414_124611~01.jpg
Ssagebock und Spöne
IMG_20180414_124611~01.jpg (91.79 KiB) 239 mal betrachtet
Ich kam, sah - und es wurde anders als ich wollte.

Azzurro puts an Tagen wie diesen the lime in the coconut.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Möhrchen
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 24. Oktober 2017, 20:04
Wohnort: Bayern

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Möhrchen » Samstag 14. April 2018, 13:30

Ist doch nett wenn er nicht richtig flucht, sondern so seinem Unmut Luft machen konnte. Holz in der Seife ist ganz bestimmt, ein bisschen Zellulose hat sich mit reingeschlichen :e020: Hübsch finde die Seife auch so, selbst wenn sie keine Original-Kirschholzfarben hat. Das wäre auch unmöglich hinzubekommen, die Farben mit der Maserung. So ists halt andere Maserung mit Kirsch-Inhalt!

Benutzeravatar
Susa1988
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 19:18
Wohnort: Jerichower Land

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Susa1988 » Samstag 14. April 2018, 13:34

:smilie_be_039: perfekt getroffen.

Sieht sehr interessant aus!
Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Kinderzahl
Beiträge: 236
Registriert: Samstag 14. Oktober 2017, 21:14
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Kinderzahl » Samstag 14. April 2018, 13:51

Ein interessanter Fluch!! ;-))

Deine Seife ist dem echten Holzton schon seeeehr nahe gekommen!
Die Oberfläche erinnert total an Baumrinde!
Sieht für mich nach einer gelungenen Seife aus! :-) :-)

Ich habe übrigens Hobelspäne verseift, wenn Du schauen magst...
https://seifenforum.de/viewtopic.php?p=1213216#p1213216

Vielleicht magst Du noch Deine ganz eigene Schrubbelseife sieden?!

Benutzeravatar
Angiebas
Beiträge: 822
Registriert: Donnerstag 5. Oktober 2017, 11:04
Wohnort: Reinheim-Spachbrücken

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Angiebas » Samstag 14. April 2018, 14:39

Die Marmorierung hast du super hinbekommen, finde schon, dass es dem Holzscheid sehr nahe kommt... Super gemacht...
Geht nicht, gibt es bei mir nicht... Learning by doing...

Liebe Grüße
Angie :smilie_girl_274:

Benutzeravatar
knuffelzacht
Beiträge: 5277
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 14:17
Wohnort: so gerade noch in OWL

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von knuffelzacht » Samstag 14. April 2018, 14:41

Danke euch. :smilie_happy_076:

Ich bin auch sehr zufrieden mit der Seife. Optik und Duft gefallen mir sehr.

Deine Seife hatte ich gesehen Kinderzahl. Ich hab mir als Kind so oft Spöne gezogen (Opa war Tischlermeister mit eigener Werkstatt), dass ich lieber keine Hobelspäne in der Seife haben möchte.
Ich hab in den letzten 11 Jahren einige Schrubbelseifen gemacht. Manchmal sind sie ganz angebracht, aber eigentlich mag ich lieber keinen Schrubbel.... :e020:
Ich kam, sah - und es wurde anders als ich wollte.

Azzurro puts an Tagen wie diesen the lime in the coconut.
Mein Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 3532
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 09:32
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Skyler » Samstag 14. April 2018, 15:31

Sie sind sehr authentisch geworden - gut gemacht :smilie_girl_112:
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra
Hier gehts zu meinem Blog
/ Mein Wichtelsteckbrief KLICK

Benutzeravatar
eisberg2002
Beiträge: 319
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 12:36

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von eisberg2002 » Samstag 14. April 2018, 15:46

Ohhh, die ist klasse geworden :sabber1:
sehr genial finde ich's, eine Holzseife (Holzoptik) tatsächlich mit Holz zu realisieren.
Großes Kompliment!
Und ganz ehrlich glaube ich, durchgesiebtes Sägemehl ist deutlich besser für die Haut als Holzspäne, da hätte ich auch so meine Assoziationen :c041:
Liebe Grüße

Claudia

Seifenliebe
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 29. April 2017, 17:37
Wohnort: In der Nähe von Bremerhaven

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Seifenliebe » Samstag 14. April 2018, 16:39

Sehr schön geworden, tolle Maserung

Benutzeravatar
Rea
Admin
Beiträge: 26127
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 15:25
Wohnort: Schwäbische Toskana

Re: Ssagebock und Spöne...

Beitrag von Rea » Samstag 14. April 2018, 17:04

Mir gefällt sie auch sehr - und der Gedanke, dass Holz drin ist, man es aber nicht spürt ist super, ich mag nämlich nicht immer Schrubbel haben, mag aber Holz als Werkstoff sonst total gerne! Danke für die Idee mit dem Anrühren der Späne in Lauge! :D
Liebe Grüße,
Rea

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste