Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Intensiver Gedankenaustausch zu einem Thema für alle mit Bildern

Moderatoren: Aconita, bemike, Cloud

Ulli674
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 12. Januar 2015, 08:46

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von Ulli674 » Samstag 10. Juni 2017, 09:41

TiOx geht aber super, zumindest wenn es bezogen auf die Fettmenge absolut gleich verteilt ist. Allerdings dann durch deutlich unterschiedliche Weissgrade, die Transparenz des wasserreduzierten Teils geht verloren...

In meiner "Geisterstunde" war ein "Titanengeist" dabei
" Mama reg dich nicht auf, denk an Seife"

Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 2386
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 20:14
Wohnort: NRW

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von Gabi » Samstag 10. Juni 2017, 10:16

Ich glaube, beim Ghostswirl zeigen sich mehrere unterschiedliche optische Phänomene mit unterschiedlichen Ursachen, wenn man es ganz genau nimmt.

Zum einen gelt wasserreiche Seife bei einer niedrigeren Temperatur als wasserarme (kann man bei Dunn nachlesen, oder beim nächsten Ghostswirl einfach mit dem Infrarot Thermometer mal die Fieberkurven für beide Seifenteile ermitteln, wenn die jeweils unterschiedlichen Flächen auf der Oberseite groß genug sind dafür). Das produziert dann schon mal den optischen Unterschied zwischen gegelter und ungegelter Seife. Diese Muster sind quasi geswirlte Gelkerne.

Damit in Zusammenhang muss irgendwie das Phänomen der sogenannten Glycerinflüsse stehen, die sich im wasserreichen Teil manchmal, aber nicht immer, ausbilden. Besonders gut sichtbar werden die Glycerinflüsse, sofern sie entstehen, wenn Pigmente wie Titandioxyd im Spiel sind, weil die zwischen den Flüssen dann zu Agglomeraten zusammengeschoben werden (Craquellée Effekt). Ich hab das aber auch schon mit Goldmica und mit Eisenoxyd hingekriegt. Voraussetzung scheint zu sein: viel Wasser, viel Pigment, hohe Temperatur in der werdenden Seife. Dass die Flüsse Glycerin sind, darf wohl bezweifelt werden, weil Glycerin bei Raumtemperatur flüssig ist. Sie müssten tatsächlich rausfließen aus der Seife, wenn sie nur aus Glycerin bestehen würden. Glycerin- Wasser- Mischungen sind sogar noch weit unter 0 Grad flüssig. Wenn in den Flüssen tatsächlich höhere Anteile Glycerin drin sein sollte als in der normalen Seife, dann müsste noch was drin sein, was den Schmelzpunkt deutlich erhöht.

Und dann gibt es noch Muster durch sogenannte Sodaaschen, die ja sehr unterschiedlicher Natur sind und keinesfalls alle Soda enthalten. Eine der Aschen soll nach Dunn aus Seifenkristallen entstehen, die unter bestimmten thermischen Bedingungen aus der Schmelze auskristallisieren:
http://www.wholesalesuppliesplus.com/ed ... power.aspx

Und hierbei spielt eine Rolle, dass wasserreduzierte Seife viel heißer wird als wasserreiche. Das heißt, die gelende wasserreiche Seife stößt beim Ghostswirl während ihrer Schmelze an eine nicht gelende wasserreduzierte Seife, die aber viel heißer ist als die Schmelze der wasserreichen. Die Schmelze wird quasi überhitzt. Deshalb kristallisiert die wasserreiche Seife an den Grenzflächen zur wasserreduzierten anders aus als in der Mitte.

Fazit: der größte Spuk passiert in der wasserreichen Seife, die durch die angrenzende wasserreduzierte gleichzeitig unterschiedlichen Temperaturen ausgesetzt wird. Deshalb bekommt man beim Ghostswirl, wenn alles optimal läuft, nicht nur 2 Farben, sondern viele Schattierungen.

Edit: selbst wenn man mit Backofen für gleichbleibende Umgebungstemperatur von 50° sorgt, passiert das, weil die wasserreduzierte sich irgendwo zwischen 70 und 80° bewegen wird an ihrem Temperatur Hochpunkt. Die Frage ist nur, wann es passiert: um diese Multi- Schattierungen zu kriegen, muss die Temperaturdifferenz dann bestehen, wenn die wasserreiche anfängt, auszukristallisieren nach der Gelphase, denke ich. Und wie schnell die wasserreduzierte Seife hochheizt und danach wieder abkühlt, ist nicht zuletzt Rezeptabhängig.
liebe Grüße, Gabi

Ich mache einen Plan. Die Seife macht ihren eigenen.

Mein Wichtelsteckbrief:
search.php?keywords=Gabi&t=11&sf=msgonly

Benutzeravatar
MoggieG
Beiträge: 396
Registriert: Montag 18. Januar 2016, 23:28
.: MISS SEIFENTREFF
Wohnort: Berlin

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von MoggieG » Montag 12. Juni 2017, 08:43

Wow Gabi, danke. Mit Hochspannung verfolge ich deine Gedanken, wie schon auch neulich den Dialog mit Dandelion. Das macht Lust zu schaun, wie ich diese Erkenntnisse in kontrollierbare Effekte umsetzen kann...
Gruß, Madlen

"Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller." Albert Einstein

Benutzeravatar
sonnenkind
Beiträge: 1410
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 19:14
Wohnort: Recklinghausen

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von sonnenkind » Sonntag 18. Juni 2017, 16:11

Gelesen habe ich alles und hoffentlich auch genug verstanden. Jetzt mache ich mich auch mal an die Geisterbeschwörung.

Ans seifeln gehe ich ja nicht wirklich wissenschaftlich heran, runde auch schon mal die Mengenangaben für Wasser oder NaOH. Aber ich will mich heute mal an die genauen Zahlen halten und mit zwei Laugen arbeiten.

Die geplante GFM von 500 teile ich in 2 Hälften. Für 250 g habe ich eine NaOH-Menge von 33,57 g errechnet. Ich rechne also
1. 33,57 x 1,4 und 2. 33,57 x 2,4
und habe dann die benötigte Wassermenge zum Anrühren der Laugen.

Jetzt gehts an die Ausführung.

Nach der ganzen hochkomplizierten Wissenschaft ist mir ganz schummerig und ich muss das Ganze mal auf eine einfache Formel runter brechen. :c015:
Gudrun

..... mit ´nem lieben Gruß


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 3364
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 09:32
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von Skyler » Sonntag 18. Juni 2017, 16:38

Viel Erfolg Sonnenkind - ich bin gespannt auf die Ergebnisse :sabber_2:
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra
Hier gehts zu meinem Blog
/ Mein Wichtelsteckbrief KLICK

Benutzeravatar
sonnenkind
Beiträge: 1410
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 19:14
Wohnort: Recklinghausen

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von sonnenkind » Sonntag 18. Juni 2017, 17:14

Der SL mit der größeren Wassermenge wurde eindeutig heller! Jetzt stehts im Backofen bei 50 °C.

Ich bin auch mega gespannt :smilie_frech_053:
Gudrun

..... mit ´nem lieben Gruß


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
sonnenkind
Beiträge: 1410
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 19:14
Wohnort: Recklinghausen

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von sonnenkind » Montag 19. Juni 2017, 18:09

Es hat geklappt :smilie_happy_011:

Ist jetzt keine Überfliegerseife geworden, aber mir gefällt sie sehr gut. Leider habe ich sie falsch geschnitten, zumindest den ersten Teil. Aus den Abschnitten habe ich Kugeln geformt, sie waren so wunderbar weich.

Bild

Bild

Bild

Der workshop macht mir sehr viel Spaß, es wird auch nicht der letzte Geisterswirl gewesen sein. Danke für eure Hilfe :f010:
Gudrun

..... mit ´nem lieben Gruß


Wichtelsteckbrief

Benutzeravatar
sapo
Beiträge: 332
Registriert: Samstag 11. März 2017, 18:24
Wohnort: Niedersachsen, Weserbergland

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von sapo » Montag 19. Juni 2017, 19:48

Das ist aber ein feiner Geist geworden, sieht sehr edel aus und gefällt mir sehr.

Benutzeravatar
Skyler
Beiträge: 3364
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 09:32
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von Skyler » Montag 19. Juni 2017, 20:14

Oh Sonnenkind - ein perfekt schöner Ghostswirl :sabber_2:
Liebe Grüsse aus der Schweiz Sandra
Hier gehts zu meinem Blog
/ Mein Wichtelsteckbrief KLICK

Benutzeravatar
sonnenkind
Beiträge: 1410
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 19:14
Wohnort: Recklinghausen

Re: Workshop *Geisterswirls* /II. Quartal 2017

Beitrag von sonnenkind » Montag 19. Juni 2017, 20:21

Danke :hallo:

Die Farbe auf dem ersten Foto stimmt. Ich hatte im Olivenöl Löwenzahnblüten mazeriert.

Und die Seife duftet so gut..... Salbeiöl mit Zirbelkiefer, Grapefruit und ein paar Tropfen Patchouli.
Gudrun

..... mit ´nem lieben Gruß


Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast