Ölauszüge herstellen

alte Salbenrezepte, Mazerate, Tinkturen, Tees und ätherische Öle

Moderatoren: Aconita, Cloud

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 28811
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Aconita » Freitag 21. April 2017, 09:13

Bei Frischpflanzen, besonders bei so wasserhaltigen wie Vogelmiere, würde ich entweder gut antrocknen lassen oder einen Warmauszug (80-100 Grad) machen, sonst schimmelt das innerhalb von 3-10 Tagen. Dann haben die Pflanzenteile rundum einen pelzigen Überzug.

Benutzeravatar
KaLu
Beiträge: 4014
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von KaLu » Freitag 21. April 2017, 09:17

Aconita, du hast natürlich recht. :f010:
Ich hatte vergessen, dazu zu schreiben, dass ich meine Kaltauszüge immer mit getrockneten Kräutern etc. mache. Eben, damit das nicht schimmelt.
Ein Tag ohne Handarbeit ist ein verlorener Tag.
Liebe Grüße von Karin

Benutzeravatar
Alina-Seep
Beiträge: 575
Registriert: Freitag 6. Januar 2017, 09:40
Wohnort: Küstennähe

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Alina-Seep » Freitag 21. April 2017, 15:27

Danke für eure Antworten, nun ist meine Vogelmierensalbe fertig, ich habe frische Vogelmiere genommen, aber in einem warmen Wasserbad gestellt und auf die Heizung, das Öl ist ganz klar geblieben. Mal sehen, ich muss ja erstmal testen, ob sie überhaupt wirkt. :smilie_happy_077:

Nun muss ich mir erstmal Kaffeebohnen besorgen, das muss ich doch mal ausprobieren. :mrgreen:
Herzliche Grüße
Anke

Anke testet Haarseifen

Johanniskraut
Beiträge: 348
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 18:10
Wohnort: Schweiz

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Johanniskraut » Freitag 21. April 2017, 19:29

Aconita hat geschrieben:
Freitag 21. April 2017, 09:13
Bei Frischpflanzen, besonders bei so wasserhaltigen wie Vogelmiere, würde ich entweder gut antrocknen lassen oder einen Warmauszug (80-100 Grad) machen, sonst schimmelt das innerhalb von 3-10 Tagen. Dann haben die Pflanzenteile rundum einen pelzigen Überzug.
Ja genau, ich habe jetzt mein Ehrenpreis schön trocknen lassen und versenke es demnächst in Öl ( jedenfalls einen Teil davon)

Ich nehme nur für Johannisöl frische Pflanzen
Mein Wichtelsteckbrief: viewtopic.php?p=1086007#p1086007

Benutzeravatar
Most
Beiträge: 436
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2017, 20:57
Wohnort: am Bodensee Schweiz

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Most » Donnerstag 4. Mai 2017, 06:59

:red3: Blöde Frage, könnte ich das Oel einfrieren? Ich hatte ein paar Oele angesetzt mit Olivenöl, komme aber nun nicht zum seifeln.
Gruss Monika
Mein Wichtelsteckbrief;
viewtopic.php?p=1086187#p1086187

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 28811
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Aconita » Donnerstag 4. Mai 2017, 07:14

Ja, das geht. Die Öle direkt können fest werde, wasserhaltige Pflanzenteile frieren auf jeden Fall durch und es kann nichts schimmeln.

Bei mir steht ein Glas mit frischen Ringelblumenblüten im Gefrierfach. Die wollte ich für einen Kurs in diesem Frühjahr nutzen, der leider doch nicht stattfinden kann, weil wir keinen bezahlbaren Raum bekommen haben. Die Blüten werden demnächst verseift und ich hoffe, man sieht ihnen das halbe Jahr Tiefkühler nicht an.
Ich habe sie deshalb eingefroren, weil frische Blüten nicht so kratzig sind wie getrocknete.

Benutzeravatar
Most
Beiträge: 436
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2017, 20:57
Wohnort: am Bodensee Schweiz

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Most » Donnerstag 4. Mai 2017, 07:51

Danke Aconita. Ich habe die Blüten und Blätter ab gesiebt, aber es bildet sich trotzdem immer ein leichter Bodensatz. Dann fülle ich das mal in Gefrierdosen um.
Gruss Monika
Mein Wichtelsteckbrief;
viewtopic.php?p=1086187#p1086187

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 360
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Shadowsleeper » Dienstag 16. Mai 2017, 20:18

Huhu! Ich hätte da nochmal eine Frage zu den Ölauszügen. Ich hab oft gelesen, dass viele Olivenöl empfehlen, aber ich komm an den Eigengeruch absolut nicht heran und ich bin sehr duftempfindlich. Jojoba ist mir ehrlich zu teuer, ich plane einige Auszüge zu machen.
Ich möchte Warmauszüge machen, Rose, Lavendel, Fichte etc. etc.

Welches Öl könnte ich noch nutzen? Es wäre schön, wenn das Öl bis zu einem Jahr halten würde. Ich habe auch dieses Anti-Ranz von Vita bestellt. Wäre es dazu empfehlenswert?
Ich bin verwirrt :th1:
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Benutzeravatar
Aconita
Admin
Beiträge: 28811
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 22:26
Wohnort: Östlich von Frankfurt

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Aconita » Dienstag 16. Mai 2017, 21:22

Ich würde zu den ölsäurereichen Züchtungen von Distel oder Sonnenblume greifen, wenn du keinen Duft des Öls haben willst. Diese sind raffiniert und damit sowohl farblos wie geruchlos.

Benutzeravatar
Shadowsleeper
Beiträge: 360
Registriert: Sonntag 16. November 2014, 20:41

Re: Ölauszüge herstellen

Beitrag von Shadowsleeper » Dienstag 16. Mai 2017, 21:31

Oh super. Also im Edeka gibts ein Distelöl, da steht ölsäurereich drauf, ist das ok oder muss ich da noch etwas ganz bestimmtes beachten?
Hat das Blümchen einen Knick, war der Schmetterling zu dick.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast