Seife in Keks-Form für die Haare

Bilder - vielleicht mit Rezepten und Werdegang? - eurer fertigen Seifen

Moderatoren: corinna, bemike, savona

Benutzeravatar
Sylvia
Beiträge: 2561
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 00:06
Wohnort: LINESCIO (TI) Schweiz

Re: Seife in Keks-Form für die Haare

Beitrag von Sylvia » Donnerstag 23. November 2017, 00:23

Lecker, lecker Deine Kekse.
Wünsche Dir das Deine Haare damit zurecht kommen.
Mein Wichtelsteckbrief
:smilie_happy_011:

PEACE, LOVE &GOATS

Benutzeravatar
Lady_M.
Beiträge: 1565
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2015, 19:24
Wohnort: Bayern

Re: Seife in Keks-Form für die Haare

Beitrag von Lady_M. » Donnerstag 23. November 2017, 06:14

Sehr hübsch!

Seifenliebe
Beiträge: 272
Registriert: Samstag 29. April 2017, 17:37
Wohnort: In der Nähe von Bremerhaven

Re: Seife in Keks-Form für die Haare

Beitrag von Seifenliebe » Donnerstag 23. November 2017, 06:37

Hmm, lecker, roher Keksteig :sabber1: Hübsch geworden

Benutzeravatar
papatya
Beiträge: 332
Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 22:53
Wohnort: Wien

Re: Seife in Keks-Form für die Haare

Beitrag von papatya » Donnerstag 23. November 2017, 14:46

Der Duft klingt ja sehr fein (ich mag Eukalyptus) und die Seife sieht wirklich lecker aus!
Liebe Grüße

Shea
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 18. November 2017, 10:47

Re: Seife in Keks-Form für die Haare

Beitrag von Shea » Donnerstag 23. November 2017, 21:36

Nochmal dankeschön :)

Ich mag den Duft auch. Bin zwar kein wirklicher Fan von "frischen" Düften, aber die Mischung Eukalyptus Zitronengras ist durchaus angenehm. Ich wollte mit günstigen ätherischen Ölen beduften, aber nicht schon wieder eine mit Lavendel machen.
Da die Seife aber so gut geklappt hat und das mein Selbstvertrauen gesteigert hat, will ich auch bald mal eine Reihe schöner Seifendüfte bestellen.

Eins frage ich mich aber. Und zwar, ob die Seife nicht vielleicht doch eine Gelphase hatte. Ich hatte sie abends gesiedet, dann die Form abgedeckt, in eine Plastiktüte gepackt und mit mehreren Handtüchern umwickelt. Nach etwa 8 Stunden hab ich sie ausgepackt und sie war völlig kalt. Optisch habe ich auch keine Veränderung festgestellt, außer dass sie nun so fest geworden war, dass ich sie (sehr vorsichtig) ausformen und schneiden konnte. Das ist jetzt 6 Tage her. Gerade habe ich den Küsschentest gemacht und die Seife ist nicht mal ein kleines bisschen scharf. Man könnte "reinbeißen", wenn der Geschmack nicht so eklig wäre. Die Verseifung scheint also ziemlich abgeschlossen zu sein, oder? Vielleicht hatte sie ihre Gelphase heimlich, ohne mir was zu sagen? Oder kann sie in Scheibchen geschnitten in den paar Tagen so weit gereift sein?

Edit: Hab mit Babypuder und Micapulver gestempelt. Ich finde, das Babypuder sieht hier aus wie Mehl :smileymania1:

Benutzeravatar
hüttelputz
Beiträge: 5344
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:50
Wohnort: Salzburger Lungau

Re: Seife in Keks-Form für die Haare

Beitrag von hüttelputz » Freitag 24. November 2017, 20:48

Diese Kekse sehen absolut authentisch aus. Auch das mehlbestäubte Äussere wirkt so echt.
Richtig nett!
LG aus dem Lungau
Andrea


Mein Wichtelsteckbrief

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast